Philipp Stölzl

Philipp Stölzl

1967 in München geboren, begann Philipp Stölzl seine Karriere am Theater, zunächst als Ausstattungsassistent an den Münchner Kammerspielen, dann für einige Jahre als freischaffender Bühnen- und Kostümbildner an Bühnen in ganz Deutschland.

1997 hängte Stölzl das Theater vorübergehend an den Nagel und ging zum Film. Er heuerte bei den österreichischen Musikvideolegenden DoRo in Wien an und wurde Musikvideo-Regisseur. Mit dem Clip zu Rammsteins "Du hast" gelang ihm der Durchbruch. Es folgten zahlreiche Arbeiten für deutsche und internationale Acts wie Marius Müller-Westernhagen, Rosenstolz, Die Ärzte, Die Toten Hosen, Faith No More, Mick Jagger, Luciano Pavarotti oder Evanescence. Seine Videos zu Madonnas "American Pie" und zum Bond-Titelsong von "The World is Not Enough" gehören zu den Klassikern des Genres.

Seit 2000 ist Stölzl vermehrt auch in der Werbung tätig, drehte unter anderem Spots für Marken wie BMW, Nokia, Rolex, Sony und New Yorker.

2001 folgte der lang ersehnte Schritt zum Spielfilm. Nach einem Kurzfilm mit dem Titel Morituri Te Salutant gab Stölzl sein Kinodebut mit der hochgelobten Tragikomödie Baby, die auf dem Festival in San Sebastian ihre Premiere feierte.

2005 dann erweiterte Stölzl sein Spektrum ein weiteres Mal. Am Meiniger Theater übernahm er Regie und Bühnenbild für Webers "Freischütz". Die Inszenierung wurde ein Erfolg und machte Stölzl mit einem Schlag zum gefragten Opernregisseur. Es folgten "Rubens" für die Ruhrtriennale 2006 und Berlioz "Benvenuto Cellini" für die Salzburger Festspiele 2007, Gounods "Faust" für das Theater Basel.

2008 kam Philipp Stölzls zweiter Spielfilm, das Bergsteigerdrama Nordwand, in die Kinos.

Philipp Stölzl - Filmographie

2010
Goethe!

2008
Nordwand

2001
Baby

2000
Morituri Te Salutant
Kritik

Baby

Frank (Filip Peeters) und Paul (Lars Rudolph) sind vom Schicksal schwer gebeutelt. Während eines gemeinsamen Urlaubs auf der Nordseeinsel Texel sterben ihre beiden Ehefrauen bei einem Autounfall. Seitdem leben die zwei zusammen mit Franks Tochter Lilli (Alice Dwyer) in einer Art eheähnlicher [...]
Nordwand von Philipp Stölzl
Nordwand von Philipp Stölzl
Kritik

Nordwand

Großes massenkompatibles Kino, das vom Aufwand und den Production Values her den Vergleich mit Hollywood nicht zu scheuen braucht, ist selten genug in Deutschland und beinahe ausschließlich an Bernd Eichingers Constantin gebunden. Philipp Stölzls neuer Film Nordwand über die spektakuläre [...]
Goethe! von Philipp Stölzl
Goethe! von Philipp Stölzl
Kritik

Goethe!

"Ausgerechnet Goethe" mag sich manch einer denken, der in der Schule bereits mit den [...]
Film

The Expatriate

In Philipp Stölzls "The Expatriate" spielt Aaron Eckhart einen ehemaligen Agent des [...]
Der Medicus von Philipp Stölzl
Der Medicus von Philipp Stölzl
Kritik

Der Medicus

Viele Romane, die als unverfilmbar gelten, werden trotzdem für die große Leinwand adaptiert. [...]