Joe Alwyn

Filmstill zu Eine Handvoll Worte (2021) von Augustine Frizzell
Eine Handvoll Worte (2021) von Augustine Frizzell
Kritik

Eine Handvoll Worte (2021)

Briefe, die einer Affäre aus den 1960er Jahren entstammen, lassen eine junge Journalistin in der Gegenwart nicht los und treiben sie zu einer Spurensuche an. Ihre Begeisterung will sich beim Zusehen allerdings nicht einstellen, da sich die Romanverfilmung als schmalzige Konfektionsware entpuppt.
Die irre Heldentour des Billy Lynn von Ang Lee
Die irre Heldentour des Billy Lynn von Ang Lee
Kritik

Die irre Heldentour des Billy Lynn (2017)

In den USA wird Die irre Heldentour des Billy Lynn insbesondere für seine visuelle Brillanz gefeiert: In einem Aufnahmeverfahren mit 120 statt der üblichen 24 Bilder pro Sekunde und einer 4K-Auflösung, die die 3D-Bilder wesentlich heller und detaillierter macht, will Regisseur Ang Lee nach Life of […]