Dimitri Tiomkin

55 Tage in Peking von Nicholas Ray
55 Tage in Peking von Nicholas Ray
Kritik

55 Tage in Peking

Was das Monumentalkino der 1960er Jahre betrifft, gehört 55 Tage in Peking nicht zur ersten Garde. Es ist ein aufwendiger Film, der hier geboten wird, von Kopf bis Fuß mit großen Namen besetzt, aber bisweilen zu melodramatisch für die Geschichte, die eigentlich erzählt werden will.
Kritik

Wer ist John Doe?

Den wenigsten Filmen kann man attestieren, dass sie Jahrzehnte nach ihrer Entstehung relevanter sind als bei ihrer Premiere. Frank Capras Wer ist John Doe? ist jedoch ein solcher Film, der in modernen Zeiten, da die Medien präsenter denn je sind, eine Aktualität zu bieten hat, die höchst [...]
Kritik

Der weite Himmel

Mittlerweile nur noch ein paar Jahre vom magischen Lebensalter "100" entfernt erhielt der [...]
Kritik

12 Uhr mittags

Der Februar war nicht nur mit der Berlinale in Deutschland ein heißer Filmmonat, sondern [...]
Kritik

Ich beichte

Pater Michael W. Logan (Montgomery Clift) ist ein katholischer Priester in der kanadischen [...]
Kritik

Denen man nicht vergibt

Der US-amerikanische Filmschaffende John Huston (1906-1987) war zunächst einmal ein Meister [...]
Kritik

Im Schatten des Zweifels

Über 60 Filme hat die britisch-US-amerikanische Filmlegende Alfred Hitchcock als Regisseur [...]