Daniel Sus

Filmstill zu Messi & Maud (2017)
Messi & Maud (2017) von Marleen Jonkman
Kritik

Messi & Maud (2017)

Ein Paar in der Krise, ein Junge auf der Suche nach seiner Mutter und über allem die unendliche Weite Patagoniens. Was nach klassischen Road-Movie-Ingredienzien klingt, entpuppt sich in Marleen Jonkmans Debütfilm " Messi und Maud" als sehenswerter Selbstfindungstrip einer kinderlosen Vierzigerin.
Die Anfängerin von Alexandra Sell
Die Anfängerin von Alexandra Sell
Kritik

Die Anfängerin (2017)

Eine Eishalle wird zum Sehnsuchtsort in Alexandra Sells Film über die späte Emanzipation einer Frau, der abermals davon erzählt, dass es nie zu spät ist, seinen Traum zu verwirklichen.
Novemberkind von Christian Schwochow
Novemberkind von Christian Schwochow
Kritik

Novemberkind

Es war eine seiner eindrücklichsten Rollen: Ulrich Mühe in Das Leben der Anderen . Jetzt [...]
Shahada von Burhan Qurbani
Shahada von Burhan Qurbani
Kritik

Shahada

Berlin kann sehr klein sein. Das spürt man in diesen Tagen nicht nur am Potsdamer Platz, wo [...]
Sommer auf dem Land von Radek Wegrzyn
Sommer auf dem Land von Radek Wegrzyn
Kritik

Sommer auf dem Land

Im Katholizismus heißt es, dass nach dem Tod eines Menschen seine Seele in den Himmel oder in [...]
Violinissimo von Stefan Anspichler und Radek Wegrzyn
Violinissimo von Stefan Anspichler und Radek Wegrzyn
Kritik

Violinissimo

Hannover gilt ja gemeinhin jenseits der Stadtgrenzen als nicht gerade spannende Stadt und hat [...]
Und morgen mittag bin ich tot von Frederik Steiner
Und morgen mittag bin ich tot von Frederik Steiner
Kritik

Und morgen mittag bin ich tot

Sie kann einfach nicht mehr: Jeder Atemzug fällt ihr schwer, klingt rasselnd, keuchend, [...]