One Day on Earth

One Day on Earth

Was geschah am 10. 10. 2010 auf der Erde? Was passierte in New York, was in Rio und anderswo auf dem Globus? Im Jahre 2008 kamen die beide US-Filmemacher Kyle Ruddick und Brandon Litman auf eine ganz besondere Idee: Sie schickten Videokameras an mehr als 95 Länderbüros der Vereinten Nationen (UN), die ihrerseits die Aufgabe übernahmen, die Aufnahmegeräte an Menschen zu verteilen, damit diese am 10.10.10 einen Kurzfilm drehen drehen konnten. Insgesamt entstanden so mehr als 3.000 Stunden Filmmaterial von insgesamt 19.000 Beteiligten - ein einzigartiges und bewegendes Dokument des Lebens auf dem Planeten Erde mit all seinen verschiedenen Gesichtern, Menschen und Herausforderungen. Am 22. April 2012 wurde der Film gleichzeitig rund um den Globus in verschiedensten Orten ausgestrahlt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Kyle Ruddick

Weitere Filme mit