Let Fury Have the Hour

Let Fury Have the Hour

Der Autor, Künstler und Filmemacher Antonio D'Ambrosio entwirft in seinem ersten Film eine Chronik, die zeigt, wie eine ganze Generation von Künstlern, Musikern, Denkern und politischen Aktivisten durch ihre Kreativität die öffentliche Kultur der 1980er geprägt hat - als Antwort auf die reaktionäre Politik von Margaret Thatcher und Ronald Reagan. Der Film ist eine bunte Collage aus Grafik, Musik, Interviews und Animation und lässt bekannte Musiker wie Tom Morello von Rage Against the Machine und Audioslave, Chuck D von Public Enemy und den englischen Liedermacher Billy Bragg, Künstler wie Shepard Fairey (den Schöpfer des "Hope"-Obama-Plakats) und den Comedian Lewis Black zu Wort kommen.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Antonio D'Ambrosio

Weitere Filme mit