Lass Dein Glück nicht ziehen - Yeh Jawaani Hai Deewani

Lass Dein Glück nicht ziehen - Yeh Jawaani Hai Deewani

Eine Filmkritik von Marie Anderson

Vier Freunde und die Liebe

Da sitzt eine wunderschöne Frau glücklich mit ihren Erinnerungen beisammen und erzählt ihrem Publikum die romantische Geschichte ihrer großen Verliebtheit, die vor acht Jahren begann, als sie noch eine gleichermaßen fleißige wie recht einsame und letztlich unglückliche Medizinstudentin war. In diese Rahmenhandlung eingebunden und von stimmungsvollen Gesängen sowie prachtvollen Choreographien begleitet erzählt Lass dein Glück nicht ziehen – Yeh Jawaani Hai Deewani vom frühen Erwachsenenleben vier junger Leute, deren Freundschaften ihre Höhen und Tiefen erleben und die schließlich nach Zeiten der Distanz anlässlich einer Hochzeit wieder aufeinandertreffen, wo sich das Motiv der ernsthaften Liebe zuspitzt und eine schwierige Entscheidung zwischen der Sehnsucht nach Freiheit und jener nach dauerhafter Bindung getroffen werden muss.
Die quirlige Aditi (Kalki Koechlin) will sich mit dem Ingenieur Taran (Kunaal Roy Kapur) verheiraten und plant eine gigantische Hochzeit mit allen Schikanen, zu der sie auch ihren besten Freund Avi (Aditya Roy Kapoor), in den sie früher einmal verliebt war, ihre enge Freundin Naina (Deepika Padukone), die einst die Streberin der Klasse war, und den windigen Bunny (Ranbir Kapoor) einlädt, der seit Jahren als Reise-Journalist im Ausland lebt. Vor acht Jahren unternahmen die Vier gemeinsam einen Trecking-Tripp in den Himalaya und erlebten eine zauberhafte Zeit, während der sich zwischen Naina und Bunny eine so zaghafte wie knisternde Annäherung anbahnte, die allerdings mit Bunnys Stipendium für ein Studium in Chicago abrupt unterbrochen wurde. Gewartet hat Naina nicht auf ihn, aber wärmstens an ihn gedacht in all den Jahren, und nun wird sie Bunny bei der Hochzeit wiedersehen ...

Dem Filmemacher Ayan Mukherjee, der für seinen ersten Spielfilm Wake Up Sid (2009) unter anderem mit dem Filmfare Award für das Beste Debüt ausgezeichnet wurde, ist mit Lass dein Glück nicht ziehen – Yeh Jawaani Hai Deewani eine prächtig inszenierte, lebendige und warme Geschichte über Freundschaft, Liebe und Lebenswege gelungen, die mit ihren markanten Bildern und Stimmungen ein Kinopublikum von nahezu zwei Milliarden Zuschauern erreicht hat. Die Zeichnung der Charaktere und ihrer Entwicklungen wurde mit detaillierter Sorgfalt installiert und mit frischer Spielfreude umgesetzt – da blitzt und funkt es mächtig zwischen Deepika Padukone und Ranbir Kapoor, und die Intensität ihrer Begegnung wird durch die harmonischen Songs unterstrichen, denen in der Bergwelt des Himalayas mitunter sogar ein sakrales Moment anhaftet.

Bis in die Nebenrollen hinein ist dieses visuelle und emotionale Feuerwerk bestens besetzt, und zu Beginn des Films brilliert Diva Madhuri Dixit mit einem frechen, explosiven Gastauftritt, der die jungen Stars pfiffig persifliert. An internationalen Schauplätzen wurden die Sequenzen des Reise-Journalisten Bunny gedreht, die als ansprechende, romantisierte Collage im Film erscheinen und mit dem süßen Flair der weiten Welt betören, das hier als Kontrast zu einem vertrauten Leben in der Heimat mit Freunden und Familie entworfen wird. Den entsprechenden Konflikten, die auf Grund der persönlichen Entscheidungen der Protagonisten entstehen, wird ausreichend Raum eröffnet, wobei durchaus auch bittere Töne anklingen, die allerdings in der sanften Zärtlichkeit und lebendigen Heiterkeit des Films letztlich wohlig destillieren.

Lass Dein Glück nicht ziehen - Yeh Jawaani Hai Deewani

Da sitzt eine wunderschöne Frau glücklich mit ihren Erinnerungen beisammen und erzählt ihrem Publikum die romantische Geschichte ihrer großen Verliebtheit, die vor acht Jahren begann, als sie noch eine gleichermaßen fleißige wie recht einsame und letztlich unglückliche Medizinstudentin war.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Ayan Mukherjee