Die Unsichtbaren

Die Unsichtbaren

Wer sich in Brandenburg als Asylsuchender zu erkennen gibt, kommt zunächst in die "Zentrale Erstaufnahmestelle" in Eisenhüttenstadt. Auch Wasim aus Syrien, Mathew aus Kenia und Gedeon aus Kamerun sind an diesem unwirklichen Ort in der absoluten Peripherie gestrandet. Der Dokumentarfilm "Die Unsichtbaren" von Benjamin Kahlmeyer begleitet diese drei Männer auf dem Weg durch den behördlichen Prozess, die Mühlen des Erfassens, Prüfens und Entscheidens. Eine Momentaufnahme über ein Leben in der Warteschleife.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Benjamin Kahlmeyer

Weitere Filme mit