Bound - Gefesselt

Bound - Gefesselt

Eine Filmkritik von Marie Anderson

Dienstag, 17. Fenruar 2015, ZDFkultur, 22:05 Uhr

Während auf einigen TV-Sendern auch noch am Faschingsdienstag der Karneval tost, präsentiert ZDFkultur mit dem Spielfilmdebüt der sogenannten Wachowski-Geschwister einen höchst spannenden Thriller als Kontrastprogramm zur fünften Jahreszeit: Bound – Gefesselt aus dem Jahre 1995 jongliert geschickt, erotisch ansprechend und durchaus auch heiter mit dem Genre, indem er zwei gleichermaßen attraktive wie eng miteinander verbundene Frauen als gewiefte Heldinnen in einem mafiösen Universum aus Angst und Gewalt einsetzt.
Die schöne Violet (Jennifer Tilly) genießt in Chicago ein luxuriöses Leben an der Seite ihres kriminellen Lebensgefährten Caesar (Joe Pantoliano), der im Dienste der Mafia steht und gerade die hübsche Summe von zwei Millionen Dollar in Empfang nehmen soll. Als sie der aparten Corky (Gina Gershon) begegnet, die erst kürzlich aus dem Knast entlassen wurde und nun in der Nachbarschaft eine Wohnung renoviert, kommen sich die beiden Frauen rasch auch in sexueller Hinsicht näher, und es ist bald beschlossene Sache, dass sie künftig gemeinsam ihr Dasein bestreiten wollen. Dazu wären zwei Millionen natürlich ein üppiges, willkommenes Startkapital, und so plant Violet kurzerhand, Caesar über die Klinge springen zu lassen und den Geldkoffer für sich und ihre Liebste zu beanspruchen. Doch die Jagd nach dem Gangstergeld gestaltet sich so gefährlich wie kompliziert, so dass Violet und Corky ganz gehörig in die Bredouille geraten ...

Andy und Lana – vor dem offentlichen Ausleben der Transsexualität als Larry bekannt – Wachowski hatten zunächst das Drehbuch zu Richard Donners Assassins – Die Killer / Assassins mit Sylvester Stallone und Antonio Banderas geschrieben, bevor die späteren Matrix-Macher ihren Erstling Bound gespickt mit fulminanten Ideen und der markanten Kameraführung von Bill Pope inszenierten, der ebenfalls die Matrix-Filme fotografierte. Mal bluttriefend und gewalttätig, dann wieder witzig und sexy kommt der aufregende Thriller mit seinen Reminiszenzen an den Film Noir daher, der seinerzeit in den US-amerikanischen Kinos gut besucht war, sich eine eigene kleine Fangemeinde erobert hat und mit seinen das Genre flankierenden und überschreitenden Elementen eine kuriose Kostbarkeit der Hochspannung mit Geheimtippcharakter darstellt.

Bound - Gefesselt

Während auf einigen TV-Sendern auch noch am Faschingsdienstag der Karneval tost, präsentiert ZDFkultur mit dem Spielfilmdebüt der sogenannten Wachowski-Geschwister einen höchst spannenden Thriller als Kontrastprogramm zur fünften Jahreszeit.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Andy Wachowski

Lana Wachowski