Sophie Rogall

Filmstill zu Kirschblüten & Dämonen (2019)
Kirschblüten & Dämonen (2019) von Doris Dörrie
Kritik

Kirschblüten & Dämonen (2019)

Ein schwarzer Schemen geistert durch Doris Dörries neuen Film. Gefangen in einer tiefen Depression wird Karl den großen Schatten mit den zottigen Umrissen einfach nicht los. Der Dämon, unverkennbar und doch nicht ganz zu fassen, hört auf viele Namen: Trauer, Schuld, Angst und Einsamkeit.
Kritik

Fickende Fische

Der 16-jährige Jan (Tino Mewes) ist ein Einzelgänger – bis eines Tages die gleichaltrige Nina (Sophie Rogall) auf ihn trifft – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die kesse Jugendliche kann auf ihren Inlinern nicht mehr bremsen und wirft Jan einfach um. Ein Glücksfall für Jan, der bislang keinerlei [...]
Zweier Ohne von Jobst Christian Oestmann
Zweier Ohne von Jobst Christian Oestmann
Kritik

Zweier ohne

Gegen die verstörenden Bollwerke der Außenwelt beim Erwachsenwerden gibt es kein wirk- und [...]
Jakobs Bruder
Jakobs Bruder
Kritik

Jakobs Bruder

Familienangehörige, die miteinander mehr gezwungen als freiwillig auf Reisen gehen und sich [...]
Und morgen mittag bin ich tot von Frederik Steiner
Und morgen mittag bin ich tot von Frederik Steiner
Kritik

Und morgen mittag bin ich tot

Sie kann einfach nicht mehr: Jeder Atemzug fällt ihr schwer, klingt rasselnd, keuchend, [...]