Rifka Lodeizen

Filmstill zu Messi & Maud (2017)
Messi & Maud (2017) von Marleen Jonkman
Kritik

Messi & Maud (2017)

Ein Paar in der Krise, ein Junge auf der Suche nach seiner Mutter und über allem die unendliche Weite Patagoniens. Was nach klassischen Road-Movie-Ingredienzien klingt, entpuppt sich in Marleen Jonkmans Debütfilm " Messi und Maud" als sehenswerter Selbstfindungstrip einer kinderlosen Vierzigerin.
Das Entschwinden von Boudewijn Koole
Das Entschwinden von Boudewijn Koole
Film

Das Entschwinden

Die Fotojournalistin Roos ist wie in jedem Jahr unterwegs zu ihrer Mutter Louise, einer einst gefeierten Konzertpianistin, die sich in den hohen Norden Norwegens zurückgezogen hat. Die Besuche sind nie besonders gut verlaufen, denn Mutter und Tochter sind einander auch emotional entfremdet. Aber die [...]
Film

Can Go Through Skin

Als wäre ein Schicksalsschlag nicht genug, wird Marieke kurz nach der Trennung von ihrem Freund [...]
Film

Among Us

Die Polin Ewa (Dagmara Bak) arbeitet als Au-pair bei einer holländischen Familie. Die junge, sc [...]
Kritik

Hemel

Hemel , das Langfilmdebüt der Niederländerin Sacha Polak, beginnt subtil und gekonnt mit einem [...]
Film

Lena

Außenseiterin Lena ist traurig und einsam. Selbst ihre eigene Mutter verspottet sie wegen ihres [...]
Tony Ten von Mischa Kamp
Tony Ten von Mischa Kamp
Kritik

Tony Ten

Die Scheidung der Eltern ist für die betroffenen Kinder alles andere als märchenhaft. Der hollä [...]
Film

Tonio

Am 23. Mai 2010 wird der 21-jährige Tonio van der Heijden von einem Auto angefahren und so schw [...]
Film

Disappearance (2017)

Einmal im Jahr besucht Roos ihre Mutter in Norwegen, doch dieses Mal ist alles anders, denn sie [...]