Festivalkritik Venedig 2012 von Beatrice Behn

Love Is All You Need von Susanne Bier
Love Is All You Need von Susanne Bier
Kritik

Love Is All You Need

Romantische Komödien als Genre leiden sehr unter der Dominanz der seichten Unterhaltungsformate, die Hollywood für sie entwickelt hat. Manchmal hat man das Gefühl, dass sich diese Gattung seit Doris Day in den 1950er Jahren gar nicht mehr groß weiterentwickelt hat. Natürlich muss man dabei berücksic [...]
Kritik

Outrage Beyond

Während die meisten Filme hier beim Filmfestival in Venedig ganz ernsthafte Filmkunst machen (oder dies zumindest versuchen), erfrischte Takeshi Kitano das Publikum lieber mit der Fortsetzung seines Filmes Outrage , der 2010 in Cannes seine Premiere feierte. Der Film heißt Outrage Beyond (immerhin b [...]
Paradies: Glaube von Ulrich Seidl
Paradies: Glaube von Ulrich Seidl
Kritik

Paradies: Glaube

Anna (Maria Hofstätter) liebt Jesus und Jesus liebt Anna. Sagt zumindest die Bibel. Und damit d [...]
Spring Breakers von Harmony Korine
Spring Breakers von Harmony Korine
Kritik

Spring Breakers

Spring Breakers ist ein Film voller Gegensätze: Denn wer würde schon angesichts der Eingangsseq [...]
Betrayal von Kirill Serebrennikov
Betrayal von Kirill Serebrennikov
Kritik

Izmena (Betrayal)

Der erste Beitrag des komplett neu gestalteten Wettbewerbs in Venedig bot sogleich ein Stück ha [...]
Disconnect von Henry Alex Rubin
Disconnect von Henry Alex Rubin
Kritik

Disconnect

Keine technische Entwicklung seit dem Aufkommen des PCs hat unser Leben stärker verändert als d [...]
Fill the Void von Rama Burshtein, Yigal Bursztyn
Fill the Void von Rama Burshtein, Yigal Bursztyn
Kritik

An ihrer Stelle

Ein junges Mädchen aus einer hassidischen orthodoxen Gemeinde heiratet den Mann ihrer gerade ve [...]