Unbekannter Anrufer

Unbekannter Anrufer

Remake eines Klassikers

Das Remake des Klassikers When a Stranger Calls wurde von Simon West inszeniert, der bereits mit Con Air bewies, dass er einiges auf dem Kasten hat. Auch diesmal ist ihm eine mehr als solide Leistung gelungen.
Die Schülerin Jill (Camilla Belle) darf im einsamen Wohnsitz des Arzt-Ehepaares Mr. und Mrs. Mandrakis (Derek De Lint und Kate Jennings) babysitten. Das passt ihr eigentlich gar nicht so gut in den Kram, denn sie hat Ärger mit ihrem Freund Bobby (Brian Geraghty) und ihrer Freundin Tiffany (Katie Cassidy). Sie ist eifersüchtig, denn sie hat gesehen, dass die beiden sich geküsst haben. Als Jill das Haus sieht, in dem sie babysitten soll, vergisst sie den Streit aber kurzzeitig, denn das abgelegene Anwesen erweist sich als ausgesprochener Blickfang. Jill wird kurz von der Familie Mandrakis eingewiesen, bevor diese das Haus verlassen und Jill allein zurückbleibt. Der Zuschauer weiß zu diesem Zeitpunkt schon ein bisschen mehr als Jill, nämlich, dass ein böser Killer in der Gegend sein Unwesen treibt. Selbigem beliebt es, seine Opfer erst noch ein wenig mit Telefonanrufen zu terrorisieren, bevor er zur blutigen Tat schreitet.

"Regisseur Simon West, bekannt durch Werbespots und die Videospiel-Verfilmung Tomb Raider, arbeitet auch in seinem neuen Film mit allen Mitteln des digitalen Hyperrealismus. Wobei das Ergebnis zwar steril, doch keineswegs gekünstelt aussieht. Die aalglatte Oberfläche macht Sinn", lobte der Berliner Tagesspiegel.

Es liegt besonders an diesem unglaublich phantastischen Haus, das eine morbide Kulisse für Angst und Schrecken ist. Dieser 1.000 Quadratmeter-Schreckens-Hort wurde extra für den Kinofilm gebaut. Für mich war es eine gute Idee, nicht die althergebrachten, klassischen Horrorhäuser zu nehmen - also gotische oder viktorianische Villen mit dunklen Ecken und Winkeln - sondern dieses gestylte und verwirrende moderne Haus aus Glas und Holz, nach allen Seiten offen. Dass der Film trotzdem hinter dem Original bleibt, liegt einfach daran, dass viele der Situationen inzwischen sehr oft imitiert wurden. Einstens, 1979, war die Grundsituation - eine zu Tode erschrockene Babysitterin, allein im Haus, ein ständig klingelndes Telefon, heiser geflüsterte Drohungen eines völlig Unbekannten - absolut neu und dadurch natürlich wesentlich eindringlicher und beeindruckender.

Wie gewohnt kann der einstige Jerry Bruckheimer-Protegé seine visuellen Stärken ausspielen, wenn er die hübsche Camilla Belle (The Chumscrubber) in der Carol-Kane-Rolle in ein exzessives, diabolisch-spannendes Katz-und-Maus-Spiel mit einem Psychopathen involviert.

(Jean Lüdeke)

Unbekannter Anrufer

Das Remake des Klassikers When a Stranger Calls wurde von Simon West inszeniert, der bereits mit Con Air bewies, dass er einiges auf dem Kasten hat.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.