Hammer Horror Box

Hammer Horror Box

Horror-Kult

Was sind eigentlich Hammer-Produktionen? Die schon legendären Hammer Film-Productions sind aus heutiger Sicht unbestritten eines der berühmtesten wie schrillsten Horrorfilmstudios der Welt gewesen. Dem können nur die herrlich modifizierten Trash-Filme von Troma das Wasser reichen. Die Briten stehen jedoch repräsentativ für eine mittlerweile filmhistorische Epoche, in der Horror nicht mit Splatter-, Slasher- oder Gorefilmen gleichgesetzt wurde: Splatter outruiert exzessive Gewalt, in Slasher- Movies werden ganz gerne ganze Gruppen via Schlitzereien dezimiert, und Gore bedeutet soviel wie geronnenes Blut, zeigt also vorwiegend das leidliche Ergebnis moribunder Horror-Greueltaten…
Die Hammer-Filme waren dagegen weitaus harmloser, wurden von den britischen Hammer-Filmstudios überwiegend in den 1950er bis frühen 1970er Jahren herausgegeben. Zumeist angesiedelt im Horror- oder Science-Fiction-Sujet, oftmals mit sehr geringem Budget versehen. Dazu gehören mittlerweile zahlreiche Filmklassiker, wie die unsterblichen Dracula-Verfilmungen mit Christopher Lee, der, neben dem Standard-Bösewicht Peter Cushing, einer der Stammschauspieler des Studios war. Die Hammer-Filme verknüpften als erste Filmgesellschaft die britische Gothic-Tradition mit den blutigen Grausamkeiten des französischen Théâtre du Grand-Guignol. Das Pariser Grand Guignol war von 1898 bis 1952 ein einzigartiges und auf Horror spezialisiertes Theater. Von ihm gingen sowohl zum „entfesselten Theater“ der Moderne wie zum Splatter- und Horrorfilm der USA starke Impulse aus. Das Stück „Dr. Caligari“, bereits seit 1919 als Film bekannt, fand hier 1925 seine Premiere.

Mit einer expliziten Darstellung blutiger Details führte Hammer die erste große Genre-Innovation seit den Horror-Filmen der 30er Jahre ein, bei denen, im Gegensatz zu den Hammer-Filmen, wenig blutige Details gezeigt wurden. Deshalb mag die vierteilige, sehr schön ausgestattete Hammer-Hommage der Leipziger Kinowelt für viele, vorwiegend für Kids, die mittlerweile auf wesentlich schwerere Kaliber wie Hostel oder Slither favorisieren, ganz zu schweigen von den unerträglichen, bestialisch grausamen Videogames, eine Lachnummer zu sein. Weit gefehlt, es existieren weltweit im Web unzählige Fan-Sites, die der Hammer-Tradition immer noch sehr großen Respekt zollen, vor allem den Klassikern wie: Das Grab der blutigen Mumie, Dracula — Nächte des Entsetzens, Frankensteins Schrecken oder Nur Vampire küssen blutig.

Alles in allem doch eine eher unblutige Sache, die eine ewige Patenschaft für zeitgenössische Filme (wie Die Mumie, oder Mary Shelleys Frankenstein) übernommen haben. Und das ist mehr als jeder erwarten darf.

(Jean Lüdeke)

Hammer Horror Box

Was sind eigentlich Hammer-Produktionen? Die schon legendären Hammer Film-Productions sind aus heutiger Sicht unbestritten eines der berühmtesten wie schrillsten Horrorfilmstudios der Welt gewesen.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Weitere Filme von

Seth Holt

Michael Carreras

Jimmy Sangster

Roy Ward Baker

Weitere Filme mit