It's My Party von Randal Kleiser
It's My Party von Randal Kleiser
Kritik

It's My Party (1996)

Randal Kleisers „It’s My Party“ aus dem Jahre 1996 verarbeitet den Umgang mit Aids und erzählt hingebungs- sowie humorvoll von Freundschaft und vom Abschiednehmen geliebter Menschen. X
Bild zu Ma von Tate Taylor
Ma von Tate Taylor - Filmbild 1
Kritik

Ma - Sie sieht alles (2019)

Als sich eine Teenagerclique mit einer deutlich älteren Tierarzthelferin einlässt, die ihren Keller als Party-Location zur Verfügung stellt, erleben die jungen Menschen ihr blaues Wunder. Einmal gekränkt, mutiert die von Octavia Spencer gespielte Wohltäterin nämlich zu einer echten Furie.
The Festival - Trailer 2 (englisch)
Film

The Festival (2018)

Nachdem Nick von seiner Freundin verlassen wurde, weiß sein bester Kumpel Shane das ideale […]
Filmstill zu Symphony of Now (2018) von Johannes Schaff
Symphony of Now (2018) von Johannes Schaff
Kritik

Symphony of Now (2018)

Walter Ruttmann brachte uns 1927 Berlin als „Sinfonie der Großstadt“ näher. Johannes Schaff […]
Filmstill zu Die letzte Party deines Lebens (2018) von Dominik Hartl
Die letzte Party deines Lebens (2018) von Dominik Hartl
Film

Die letzte Party deines Lebens (2018)

Endlich hat Julia die Matura in der Tasche. Und um das so richtig zu feiern, fährt sie mit […]
Einen Freund zum Geburtstag von Stephen Cone
Einen Freund zum Geburtstag von Stephen Cone
Kritik

Einen Freund zum Geburtstag

Der US-Drehbuchautor und -Regisseur Stephen Cone hat bereits eine Reihe von beachtenswerten […]
Just Drifting Along von Jan Frers
Just Drifting Along von Jan Frers
Film

Just Drifting Along

Durch ein Missgeschick wird Ben nach einer Party von Steffen, einem seiner Gäste, umgebracht […]
Der Perser und die Schwedin
Der Perser und die Schwedin
Kritik

Der Perser und die Schwedin

Was für eine kleine, eigenartige Perle dieses Werk doch ist. Der Perser und die Schwedin ist […]
Urge - Rausch ohne Limit von Aaron Kaufman
Urge - Rausch ohne Limit von Aaron Kaufman
Kritik

Urge – Rausch ohne Limit

Mutet man dem Zuschauer einen Haufen unsympathischer Protagonisten zu, muss man schon eine […]