Tue recht und scheue niemand - Das Leben der Gerda Siepenbrink (1975)

Tue recht und scheue niemand - Das Leben der Gerda Siepenbrink (1975)

Ein deutsches Frauenleben 1915–1975. In Jutta Brückners Fotofilm erzählt die Mutter der Regisseurin von den Erfahrungen ihres 60-jährigen Lebens: vom frühen Unfalltod des Vaters, von den Einschränkungen der fünfköpfigen Familie im kleinbürgerlichen Milieu, ihrer Lehre als Schneiderin, der Hochzeit mit einem sozialdemokratisch engagierten Buchhalter, den Entbehrungen im Krieg sowie von ihrer späten Erkenntnis, aus Ängstlichkeit etwas versäumt zu haben … (Quelle: Berlinale, Jörg Schöning)

  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Weitere Filme mit