Mátyás Erdély

Filmstill zu Sunset (2018) von László Nemes
Sunset (2018) von László Nemes
Kritik

Sunset (2018)

Nach seinem fulminanten Debüt mit "Son of Saul" in Cannes hat Lászl ó Nemes sein neues Werk "Sunset" in die Zeit kurz vor dem Ersten Weltkrieg verlegt. Abermals arbeitet er sich an faschistischen Strukturen ab. Und wieder mit einer sehr eigenen Ästhetik. Geht das zweimal gut?
The Quiet Ones von John Pogue
The Quiet Ones von John Pogue
Kritik

The Quiet Ones

Mit den über The Quiet Ones kursierenden Inhaltsangaben fängt der Mumpitz schon an. Darin heißt es, der Oxford-Professor Joseph Coupland (gespielt vom alten, wenn auch leider nicht altehrwürdigen Jared Harris) sei versucht, einen Geist zu "kreieren". Oder mindestens heraufzubeschwören. "Inspired [...]
Miss Bala von Gerardo Naranjo
Miss Bala von Gerardo Naranjo
Kritik

Miss Bala (2011)

Die Ausgangsidee für Gerardo Naranjos Film Miss Bala , dem diesjährigen Oscarkandidaten [...]
Son of Saul von László Nemes
Son of Saul von László Nemes
Kritik

Son of Saul

Son of Saul ist eigentlich ein recht einfacher Film. Und doch ist er gleichzeitig eine [...]
Film

James White

James ist ein junger Mann aus New York, der sich bislang erfolgreich davor gedrückt hat, [...]