Aktuelles: Der Filmtag im Überblick: Diversitätsdebatten bei Serien, neues vom Apollo-13-Team und Michael J. Fox

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Michael J. Fox
Michael J. Fox
Es nimmt kein Ende, die ewige Diskussion um Diversity in Film und Fernsehen. Variety hat in diesem Sinne eine kleine Studie unter fünf Senderketten in Amerika unternommen, aus der hervorgeht, dass von deren kommenden Fernsehserien der Herbst-/Wintersaison 2016-2017 90% der Showrunner weiß und knapp 80% Männer sind. Die Showrunner entscheiden dabei nicht nur über die kreative Ausrichtung ihrer Programme, sie bestimmen außerdem, wer angestellt wird und wer nicht, und helfen neuen Talenten auf ihrem Weg in das Business. Wenn solche Positionen vorrangig von (weißen) Männern besetzt sind, dann werden zwangsläufig auch (weiße) Männer den Cast anführen.

Die Serie Homeland hingegen lebt von seiner weiblichen Hauptfigur Claire Danes und Regisseurin Lesli Linka Glatter. Und auch die neue, sechste Staffel wird einen weiblicheren Touch bekommen, wenn sie unter anderem den Weg der ersten amerikanischen Präsidentin von ihrer Wahl bis zur Amtseinführung begleitet. Für die kommende Staffel geht die Produktion dementsprechend auch wieder zurück in die USA, nachdem die fünfte in Berlin und Brandenburg gedreht wurde.

1 / 0
Tags

Kommentare