I'm in Trouble!

I'm in Trouble!

Eine Filmkritik von Katrin Knauth

Sun-Woo (Min Sung-wook) ist ständig in trouble. Gleich zu Beginn des Films vermasselt er ein Lunch-Date mit seiner Freundin Yuna (Jeong Ji-yeon) und ihrem Vater. Völlig zu Recht ist sie sauer. Entgegen aller Versprechen hat ihr Freund mal wieder zu tief ins Glas geschaut und einen üblen Kater zu bekämpfen. Sie hat genug davon und verlässt ihn. Er will sie zurück, macht neue Versprechungen, man versöhnt sich wieder bis ein neuer Streit ausbricht. Dieses Hin und Her der Beziehung zieht sich durch den ganzen Film. Und wenn die Beiden mal nicht streiten oder sich vertragen, ist Sun-Woo entweder betrunken, verkatert oder deprimiert.
Als arbeitsloser Poet um die Dreißig lebt es sich ganz gut in den Tag hinein, so ganz ohne Verpflichtungen und Termine. Doch Sun-Woo scheint trotzdem nicht glücklich zu sein. Aus Kummer greift er immer wieder zur Flasche und versinkt dabei in tiefes Selbstmitleid. Zum Glück hat er noch seinen Freund Seung-Kyu (Jeong Ji-yeon), ohne den er ziemlich einsam sein würde. Denn wer keinen Job hat, hat auch keine Kollegen und die stellen in Korea oftmals eine zweite Familie dar. Doch Sun-Woo weigert sich gegen ein Leben als Büroangestellter und beschimpft sogar seine Freunde deswegen.

So Sang-mins Debütfilm I’m in Trouble! ist einer dieser koreanischen Independentfilme, in denen viel gegessen, getrunken, geraucht, geredet, spaziert und geschlafen wird. Bekannt dafür sind vor allem Hong Sang-soos Filme wie Haebyuneui Yoein / Women on the Beach und Bam Gua Nat / Tag und Nacht, die ebenfalls auf der Berlinale gezeigt worden. In langen, statischen Einstellungen werden die Figuren und ihr Verhalten ausgiebig studiert. Das ist charmant, aber manchmal auch etwas ermüdend. Die Handlung beschränkt sich auf wenige Figuren und sich oftmals wiederholenden Szenen. Einen guten Einblick ins das koreanische Milieu gibt der Film allemal. Etwas bahnbrechend Neues gibt es nicht zu sehen. Und wer schon viele koreanische Filme gesehen hat, dem wird das alles viel zu bekannt vorkommen.

I'm in Trouble!

Sun-Woo (Min Sung-wook) ist ständig in trouble. Gleich zu Beginn des Films vermasselt er ein Lunch-Date mit seiner Freundin Yuna (Jeong Ji-yeon) und ihrem Vater. Völlig zu Recht ist sie sauer.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

So Sang-min

Weitere Filme mit

Min Sung-wook

Lee Seung-jun

Jeong Ji-yeon