Gone in 60 Seconds 2 – Highway Patrol

Gone in 60 Seconds 2 – Highway Patrol

Eine Filmkritik von Renatus Töpke]

Eine wirklich schräge Produktion ist Gone in 60 Seconds 2, dessen Backcovertext lautet „Die Fortsetzung des Remakes von Nur noch 60 Sekunden (…) basiert auf diesem Film.“ In Wahrheit wurde der Originalfilm von 1974 mit Szenen aus dem Film The Junkyard und einigen 1983 nachgedrehten Szenen neu aufgelegt. Ein Mash-Up sozusagen, wie es mittlerweile in der Musik gerne gemacht wird: Man nehme zwei oder mehr Songs und mixe sie zusammen. So lässt sich aus alt neu machen — und gutes Geld obendrein. Da der Rezensent jedoch den Original Gone in 60 Seconds nicht gesehen hat, ist Gone in 60 Seconds 2 für ihn ein eigenständiger Film, der ein Nichts von Handlung aufbläst und einen gewaltigen Berg Schrott zurück lässt…
Sheriff Gibbs‘ Schwiegersohn in spe wird der Sportwagen geklaut. Sofort wird jeder verfügbare Cop auf den gestohlenen Flitzer gehetzt. Als nach einer gewaltigen Massenkarambolage die Lage zunehmend aussichtslos ist, wird der Dieb von einem Helikopter gerettet. Kurz darauf trudelt bei dem Boss der Autodiebe eine Bestellung für 40 Autos ein. Wenig später gibt es in ganz L.A. kein Auto mehr, das nicht irgendwie in Mitleidenschaft gezogen wurde, vom Carhighjack des Jahres!

Wow! Selten hat einen das 1970er Flair so angesprungen, wie bei Gone in 60 Seconds 2. Der hanebüchene Mix aus Auf dem Highway ist die Hölle los 2 und Police Academy hat so was von keine Handlung, Struktur oder Sinn und Verstand. Hier werden einfach nur immer wieder Autos gecrasht! Nichts weiter! Das debile Geschwätz dazwischen ist nicht mehr wert als der Dialog in einem Porno. Er soll nur die Lücken zwischen zwei Kopulationen – hier eben Blech auf Blech – füllen. Und das Sevienties-Feeling ist fasst greifbar. Schnauzer, Schlaghosen, Frisuren, Sonnenbrillen, lässige Rockmusik – der helle Wahnsinn! Dieser Film IST retro! Die Beastie Boys hätten ihre helle Freude an dem Mist. DAS ist ihr Sabotage-Video in Spielfilmlänge! Auto- und Seventies-Fans müssen hier zugreifen. Purer Kult.

Gone in 60 Seconds 2 – Highway Patrol

Eine wirklich schräge Produktion ist „Gone in 60 Seconds 2“, dessen Backcovertext lautet „Die Fortsetzung des Remakes von Nur noch 60 Sekunden (…) basiert auf diesem Film.“ In Wahrheit wurde der Originalfilm von 1974 mit Szenen aus dem Film „The Junkyard“ und einigen 1983 nachgedrehten Szenen neu aufgelegt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.