Geschichten aus Mullewapp

Geschichten aus Mullewapp

Eine Filmkritik von Marie Anderson

Alltag und Abenteuer auf dem Bauernhof

Mit seinem international immens erfolgreichen, mit dem Troisdorfer Kinderbuchpreis ausgezeichneten Buch Freunde von 1982 führte der 1941 in Berlin geborene Autor, Illustrator, Designer und bekennende Lebenskünstler Helme Heine, der mittlerweile nach ausführlicher Weltenbummelei in Neuseeland lebt, drei Charaktere ein, deren alltägliche Abenteuer rund um den Bauernhof Mullewapp seit über dreißig Jahren kleine und große Fans begeistern. Johnny Mauser, Franz von Hahn und der dicke Waldemar eroberten 2009 in Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde mit den Stimmen von Benno Fürmann, Joachim Król und Christoph Maria Herbst die große Leinwand, und nun erscheint mit Geschichten aus Mullewapp eine DVD mit 26 Folgen der Freunde bei Studiocanal, die ursprünglich im Rahmen der Sendung mit der Maus ausgestrahlt wurden.
Mit einem alten Fahrrad machen sie die ländliche Region ihres Heimatbauernhofs Mullewapp, mit Wiesen, Feldern und Teichen, unsicher, immer bereit, sich der großen wie kleinen Sorgen der ansässigen Tiere durch ihre mehr oder weniger heldenhaften Einsätze anzunehmen und das soziale Dasein der menschenfreien Lebensgemeinschaft durch pfiffige Ideen zu bereichern: Den smarten Mäuserich Johnny Mauser, den prätentiösen Kammträger Franz von Hahn und das pompöse, gemütliche Schweinchen Waldemar verbindet eine innige, interanimalische Freundschaft mit starkem Vergnügungsfaktor und Sinn für die wesentlichen Dinge im Leben. Dass es dabei auch schon mal Reibereien mit anderen Tieren oder untereinander gibt, hindert die Freunde nicht daran, sich frohgemut ins nächste Abenteuer zu stürzen.

Ob ein Wettkampf mit ehrgeizigen Hennen ausgetragen, mit vereinten Kräften nach Wasser in trockenen Zeiten gesucht oder einer kranken Kuh zu frischem Gras verholfen wird – Johnny, Franz und Waldemar stehen im Mittelpunkt der tierischen Welten, die sich auch mit christlichen Festen wie Ostern und Weihnachten auf ihre ganz eigene Art beschäftigen. Dabei transportieren die Geschichten aus Mullewapp die schlichte, harmonische und ansprechende Ästhetik der Zeichnungen Helme Heines als Schöpfer dieser liebenswerten Figuren, dessen humorvolle Details sich auch in den bewegten Bildern niederschlagen. Die positive, pazifistische Weltsicht, deren Stimmung sich in den alltäglichen wie abenteuerlichen kleinen Erzählungen manifestiert, erscheint auch für jüngste, zarteste Kinderseelen verständlich und verträglich.

Geschichten aus Mullewapp

Mit seinem international immens erfolgreichen, mit dem Troisdorfer Kinderbuchpreis ausgezeichneten Buch „Freunde“ von 1982 führte der 1941 in Berlin geborene Autor, Illustrator, Designer und bekennende Lebenskünstler Helme Heine, der mittlerweile nach ausführlicher Weltenbummelei in Neuseeland lebt, drei Charaktere ein, deren alltägliche Abenteuer rund um den Bauernhof Mullewapp seit über dreißig Jahren kleine und große Fans begeistern.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme mit