André Techiné

Bild zu L'adieu à la nuit von André Téchiné
L'adieu à la nuit von André Téchiné - Filmbild 1
Kritik

L'adieu à la nuit (2019)

Ein junger Mann kehrt zurück auf das Landgut seiner Großmutter, doch die nächste Reise steht ihm schon bevor — und womöglich wird es seine letzte. Denn er plant, als Kämpfer für den IS nach Syrien zu fahren.
Nos années folles von André Téchiné
Nos années folles von André Téchiné
Film

Nos années folles

In seinem neuen Film „Nos années folles“ erzählt André Téchiné die wahre Geschichte des Ehepaares Paul und Louise, die kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges geheiratet haben. Nach zwei Jahren an der Front desertiert Paul und kehrt zu seiner geliebten Louise zurück. Um der drohenden [...]
Kritik

Rendez-vous

Die junge Nina Larrieux (Juliette Binoche) kommt aus der Provinz und versucht, in Paris als [...]
Die Zeugen von André Techiné
Die Zeugen von André Techiné
Kritik

Die Zeugen

Es ist der Zufall, der die Protagonisten in André Téchinés Film Die Zeugen zusammenführt – [...]
Kritik

Weit weg

In vielerlei Hinsicht beschäftigt sich diese französisch-spanische Koproduktion von 2001 mit [...]
Kritik

La Fille du RER

Bei vielen Gewaltakten, die eine ganze Nation in Aufruhr bringen, stellt sich die Frage nach [...]
Film

Impardonnables

Der Schriftsteller Francis (André Dussollier) reist nach Venedig, um an seinem nächsten Buch [...]
Film

L'homme qu'on aimait trop

Im Jahre 1976 verschwindet Agnes Le Roux spurlos. Ihre Leiche wird nie gefunden. Zuvor hatte [...]
Die Flüchtigen von André Téchiné
Die Flüchtigen von André Téchiné
Kritik

Die Flüchtigen

In dem Flüchtlingsstrom, der 1940 während des Zweiten Weltkriegs nach dem Einmarsch der [...]
Mit siebzehn von André Téchiné
Mit siebzehn von André Téchiné
Kritik

Mit Siebzehn

Mit siebzehn ist es irgendwie nervig: Man ist noch nicht erwachsen, aber doch irgendwie zu [...]