Die tägliche TV-Schau: Samstag, 15.07. und Sonntag, 16.07.2017 - Ich glotz TV & VoD Blog - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
17 14/07

Die tägliche TV-Schau: Samstag, 15.07. und Sonntag, 16.07.2017

Woody Allen dreht verlässlich einen Film pro Jahr - manchmal geraten sie ein bisschen 08/15 und ab und zu ist auch ein kleines Meisterwerk dabei: so wie Vicky Cristina Barcelona.


(Bild aus Vicky Cristina Barcelona; Copyright: ZDF/Victor Bello)

In Vicky Cristina Barcelona entwickelt sich eine Dreiecks-, ach was, eigentlich sogar eine Vierecksliebe zwischen dem katalanischen Künstler Juan Antonio (Javier Bardem), seiner Exfrau (Penélope Cruz, die für ihre Rolle der psychisch instabilen Maria Elena den Oscar bekam) und den zwei amerikanischen Reisenden Vicky (Rebecca Hall) und Cristina (Scarlett Johansson). Durch die Augen Letzterer zeichnet Woody Allen ein wunderschönes idealisiertes Portrait Barcelonas aus der Touristenperspektive: eine Rundreise zu den Gaudí-Bauten, durch die katalanische Kulinarik und zu romantischen Gitarrenkonzerten. In erster Linie ist Vicky Cristina Barcelona aber eine sehr verständnisvolle und leichtfüßige Erzählung darüber, wie wir immer wieder nach der Liebe suchen, dabei an unseren eigenen Idealen scheitern und auf’s Neue mit der Suche beginnen.

Vicky Cristina Barcelona von Woody Allen mit Scarlett Johansson, Penélope Cruz und Rebecca Hall, 20:15 Uhr auf ZDFneo


Trailer zu Vicky Cristina Barcelona

 

Außerdem zu sehen:

French Kiss von Lawrence Kasdan, 20:15 Uhr auf RTL2

Julies Geheimnis von Olivier Péray, 20:15 Uhr auf ServusTV

Der Tod ritt dienstags von Tonino Valerii, 22:00 Uhr auf ServusTV

Leathal Weapon - Zwei Stahlharte Profis von Richard Donner, 22:30 Uhr auf Sat1

James Bond 007: Der Hauch des Todes von John Glen, 23:00 Uhr im ZDF

Pulp: A Film About Life, Death and Supermarkets von Florian Habicht, 23:25 Uhr auf Arte

Jung & Schön von François Ozon, 23:40 Uhr auf ZDFneo

Freistatt von Marc Brummund, 23:45 Uhr auf One

Citizen Kane von Orson Welles, 00:10 Uhr auf ServusTV

Passwort: Swordfish von Dominic Sena, 00:40 Uhr auf Sat1

Das einfache Mädchen von Werner Jacobs, 02:00 Uhr im HR

Starlet von Sean Baker, 02:50 Uhr auf 3sat

Das Geheimnis von Kells von Tomm Moore, 04:30 Uhr auf 3sat

 

Sonntag, 16.07.2017

Lange vor Lucy und Leeloo war Nikita. Das Action-Drama mit Anne Parillaud aus dem Jahre 1990 eröffnet heute eine kleine Retrospektive zu Luc Besson auf Tele5. Alles beginnt mit einer verhängnisvollen Entscheidung.


(Bild aus Nikita; Copyright: TMG)

Das Punkmädchen Nikita muss sich nach einem fehlgeschlagenen Überfall in einer Apotheke, bei dem sie einen Polizisten umbringt, entscheiden: sie ist einem Agenten der Regierung aufgefallen, der prompt ihren Suizid vorgetäuscht hat. Entweder sie lässt sich von der Regierung zur Profikillerin ausbilden, oder sie wird tatsächlich in das vorgetäuschte Grab befördert. Nikita war der Ausgangspunkt einer schwierigen Beziehung zwischen Luc Besson und der französischen Presse, denn mit seinem Neo-Noir-Stil und der hyperaktiv flimmernden Musik, noch ganz zwischen Hongkong-Kino und US-amerikanischen Actionreißern der 1980er Jahre verwurzelt, unterstellte man dem Film zu wenig Tiefe. Dass das filmische Universum von Nikita noch heute glaubhaft unterhält, spricht für Bessons Können. Auf Tele5 wird die kleine Retrospektive im Übrigen mit Johanna von Orleans und dem Frühwerk Subway fortgesetzt.

Nikita von Luc Besson mit Anne Parillaud, Jean Reno und Jeanne Moreau, 20:15 Uhr auf Tele5


Trailer zu Nikita

 

Außerdem zu sehen:

Almanya - Willkommen in Deutschland von Yasemin Samdereli, 20:15 Uhr auf RTL2

Das grüne Wunder - Unser Wald von Jan Haft, 20:15 Uhr auf ServusTV

Elysium von Neill Blomkamp, 20:15 Uhr auf RTL

Jäger des verlorenen Schatzes von Steven Spielberg, 20:15 Uhr auf Sat1

Radio Rock Revolution von Richard Curtis, 20:15 Uhr auf Arte

Auf der Flucht von Andrew Davis, 22:30 Uhr auf Sat1

Johanna von Orleans von Luc Besson, 22:35 Uhr auf Tele5

The Life and Death Of Peter Sellers von Stephen Hopkins, 23:25 Uhr auf Arte

Italienreise - Liebe Inbegriffen von Wolfgang Becker, 23:30 Uhr im BR

Arbitrage - Der Preis der Macht von Nicholas Jarecki, 01:10 Uhr im NDR

Subway von Luc Besson, 01:50 Uhr auf Tele5

Howl - Das Geheul von Jeffrey Friedman und Robert Epstein, 03:25 Uhr auf ARD