Kino-Tipp der Woche: Das Märchen der Märchen

Eine Königin (Salma Hayek) mit einem Kinderwunsch, der nur dann erfüllt werden kann, wenn ihr Gemahl (John C. Reilly) ihr das Herz eines Seeungeheuers bringt; zwei alte Frauen, die das Geheimnis ewiger Jugend für sich entdecken und damit einen liebestollen Regenten (Vincent Cassel), und ein König (Toby Jones) mit einem ungewöhnlichen Haustier, das ihn auf leichtsinnige Gedanken bringt: Das sind die drei Geschichten, die Matteo Garrone in seinem neuen Werk "Das Märchen der Märchen" zu einem Bilderteppich zusammenknüpft, der auf den ersten Blick in der Tradition von Pier Paolo Pasonlinis "Trilogie des Lebens" und Terry Gilliams' Phantasie- (oder Fantasy-)Welten zu stehen scheint.

Mehr lesen

Filme

Private Revolutions - Jung, Weiblich, Ägyptisch

Der Arabische Frühling hat mancherorts Hoffnungen geweckt, die sich als Strohfeuer entpuppten. So ist beispielsweise in Ägypten von der Aufbruchsstimmung, die 2011 auf dem Kairoer Tahrir-Platz herrschte, nicht mehr viel übrig geblieben. Dieser politische Klimawandel zeigt sich auch im österreichischen Dokumentarfilm von Alexandra Schneider. Sie begann 2011, vier ägyptische Frauen zu porträtieren, die im Zuge der Revolution zu Aktivistinnen wurden.

Mehr lesen

Rabid Dogs

Mit dem Remake des italienischen Gangsterthrillers "Cani Arrabbiati" (dt. DVD-Titel: "Wild Dogs") legt Ex-Journalist und Produzent Éric Hannezo sein Regiedebüt vor. Wie in Mario Bavas Original von 1974 entführen in "Rabid Dogs" ("Enragés") drei flüchtende Gangster zunächst eine junge Frau und später einen Vater samt dessen krankem Kind, um mit ihnen vor der Polizei zu entkommen.

Mehr lesen

Giovanni Segantini - Magie des Lichts

Eine junge Bäuerin beugt sich tröstend über das kleine Kind, das auf ihrem Schoß sitzt. Auf der Wiese weiden Kühe, dahinter erheben sich die Alpen. Zärtliche Mutterliebe und die einfache, aber majestätische Kulisse der Bergwelt sind zwei zentrale Motive im Werk des Malers Giovanni Segantini, der 1899 im Alter von nur 41 Jahren starb.

Mehr lesen

Near Death Experience

Eines vorneweg: Michel Houellebecq ist ein großartiger Schriftsteller. Sicherlich der beste Frankreichs. Seine Prosa ist klar und voller Schönheit. Seine Geschichten provokant, aber immer relevant. Der Blick auf die Person Houellebecq sieht schon anders aus.

Mehr lesen

Demonic - Haus des Horrors

Seit dem immensen Erfolg der 1999 uraufgeführten Ultra-Low-Budget-Produktion "Blair Witch Project" – der sich in erster Linie mit dem geschickten Reklamefeldzug erklären lässt – wird bekanntlich sehr viel schockierendes Material "gefunden" und im Kino oder "Home Cinema" präsentiert.

Mehr lesen

DVD & BLURAY

News

Blogs



                    
2015 29/08

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Samstag, 29.08. und Sonntag, 30.08.2015

Jonathan Demmes feinfühliges Drama Philadelphia war im Jahre 1993 ein Tabubruch in Hollywood. Das Werk ist um Aufklärung sowie den Abbau von Vorurteilen bemüht.

Mehr lesen

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos