Schau an! "White Men" – eine dokumentarische Version von "White Shadow"

Es ist immer spannend zu sehen, wie sich dokumentarischer und fiktionaler Blick auf ein und dasselbe Thema ergänzen oder unterscheiden. Aktuell ist mit White Shadow von Noaz Deshe ein Spielfilm im Kino zu sehen, der den Überlebenskampf eines Albino-Jungen in Tansania auf die Leinwand bringt. Der Dokumentarfilm White Men bietet ein interessantes Komplementär-Programm dazu.

Mehr lesen

Filme

Kill the Boss 2

Die Umbenennung englischsprachiger Filme ist wahrlich ein Thema für sich. Immer wieder bemühen deutsche Verleiher vermeintlich lustige Wortspiele, um dem hiesigen Publikum ein Werk aus Übersee schmackhaft zu machen. Eine skurrile Spielart dieser Praxis konnte man 2011 bei der Erfolgskomödie "Horrible Bosses" bestaunen, deren Originaltitel für den deutschsprachigen Markt kurzerhand durch die konkretere, englische (!) Wendung "Kill the Boss" ersetzt wurde.

Mehr lesen

Talea

Der Figur der Mutter begegnet das zeitgenössische Kino zuweilen mit großer Skepsis, wie zuletzt auf sehr intensive Art und Weise in John Wells' "Im August in Osage County". Und so ist es nicht weiter verwunderlich, zumindest jedenfalls nicht ungewöhnlich, dass auch Katharina Mückstein in ihrem Coming of Age Drama "Talea" ein schwieriges Mutter-Tochter-Verhältnis beschreibt.

Mehr lesen

Ouija

Geschichten, die sich um Hexenbretter, so genannte Ouija-Bretter, drehen, gibt es einige. Sie sind gerade für Horrorfilme ein dankbares Thema, aber auch eines, das nur sehr wenig Variation zulässt. So gibt es durchaus einige Filme, die Ähnlichkeit besitzen, z.B. Kevin Tenneys B-Film-Klassiker "Witchboard" aus dem Jahr 1986, aber ein Remake ist "Ouija" deshalb noch lange nicht. Man benutzt nur einfach dieselben Elemente.

Mehr lesen

Wie ich lernte, die Zahlen zu lieben

Die 9 ist eine schlimme Zahl. Aber es geht noch schlimmer. Die 58 zum Beispiel. Oder eine 6. Beides in Kombination ist tödlich. Genau wie die Farben rot und schwarz. Jetzt muss ganz schnell "neutralisiert" werden. Eine 7 ist da ganz gut, noch besser aber eine 100. Und die böse Strahlung von rot und schwarz bekämpft man am besten mit weiß.

Mehr lesen

Traumland

Österreichische Regisseure wie Michael Haneke oder Götz Spielmann zeigen gerne, dass in ihrer pittoresken Alpenrepublik längst nicht alles so idyllisch ist, wie sich dies die Besucher denken mögen, die das Land nur von ihrem jährlichen Skiurlaub kennen.

Mehr lesen

DVD & BLURAY

News

Blogs



                    
2014 23/11

Ein Rück- und ein Ausblick: Das 63. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg – Aus der Zeit gefallen

Es gibt Festivals, zu denen man eine besondere Beziehung hat - sei es, weil sie einem aufgrund der Geographie oder des Programm besonders gut gefallen oder aufgrund der Freundlichkeit und Herzlichkeit der Menschen, denen man dort begegnet. Manche sind einem aber auch schlicht deswegen besonders nahe, weil sie einem Heimat sind, weil sie unmittelbar vor der eigenen Haustüre liegen, weil man ein Stück weit mit ihnen aufgewachsen ist, hineingewachsen in die Filmwelt, weil sie einem neue Räume und Perspektiven eröffnet haben.

Mehr lesen

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos