Das bekannte Grauen

Die Bedrohung im Horrorfilm besteht zumeist aus dem Unheimlichen, Unbekannten, oft auch Übernatürlichen. Als bester Genrevertreter der jüngsten Zeit wird seit seiner Premiere auf dem Sundance Film Festival 2017 jedoch ein Werk bezeichnet, das sich bei aller Verrücktheit im Laufe seines Plots einer leider allzu bekannten Gefahr widmet: dem Rassismus.

Mehr lesen

Filme

Wrong Elements

Macht und Machtmissbrauch sind Themen, die den Journalisten Jonathan Littell umtreiben. Vor zehn Jahren hat er Die Wohlgesinnten geschrieben, einen Tatsachenroman über Nazis und den Holocaust, im französischen Original mehr als 900 Seiten lang. Littell ist also keiner, der sich gerne kurzfasst. Das merkt man auch seinem neuesten Werk, dem Dokumentarfilm Wrong Elements, an. Er dauert 133 Minuten – aber die haben es in sich. Denn Littell betreibt seine Feldstudie zur Macht diesmal in Uganda.

Kritik lesen Trailer ansehen

The Dinner

Ein festliches Mahl im Kreise der Familie ist normalerweise ja (zumeist wenigstens) ein Anlass zur Freude. Im Falle der kulinarischen Soirée aber, von der Oren Moverman in seinem Film "The Dinner" erzählt, kommen in dem Nobelrestaurant, in dem sich die Brüder Stan (Richard Gere) und Paul (Steven Coogan) Lohman und ihre Ehefrauen Katelyn (Rebecca Hall) und Claire (Laura Linney) treffen, nicht nur exquisite Kompositionen in insgesamt sechs Gängen auf den Tisch, fein säuberlich gegliedert in Aperitif, Vorspeise, Hauptgang, Käse, Dessert und Digestif.

Kritik lesen Trailer ansehen

Beat Beat Heart

Lana Cooper ist halt phänomenal. Wie sie damals in "Love Steaks" die vollkommen lockere, unheimlich angespannte, total coole, verbissen alkoholsüchtige Köchin gespielt hat … Oder jetzt in "Beat Beat Heart": wo sie wieder das Verspielte, das Kindlich-Kindische vor sich herträgt, um die seelischen Wunden und Abgründe zu verbergen.

Kritik lesen Trailer ansehen

Ihre beste Stunde - Drehbuch einer Heldin

Mit der britischen Produktion "Ihre beste Stunde - Drehbuch einer Heldin" legt die dänische Filmemacherin Lone Scherfig einen Mix aus historischem Drama, Branchensatire und screwball comedy vor. Im Kern erzählt Gaby Chiappes Drehbuch – basierend auf Lissa Evans' Roman "Their Finest Hour and a Half" – jedoch eine Emanzipationsgeschichte:

Kritik lesen Trailer ansehen

Club Europa

"Das benutzt man hier: Du bist jetzt im Kartoffelland!", erklärt der US-Amerikaner Jamie (Artjom Gilz) seinem neuen WG-Kompagnon Samuel (Richard Fouofié Djimeli) am Küchentisch. Im nächsten Moment rechnet er ihm via GoogleMaps-Suchanfrage die vielen zurückgelegten Kilometer vor bis nach Berlin-Kreuzberg.

Kritik lesen Trailer ansehen

Blogs



                    
2017 26/04

Die tägliche TV-Schau: Mittwoch, 26.04.2017

Das Genre des Gefängnisfilm ist mittlerweile ziemlich breitgetreten, könnte man meinen. Jacques Audiard gelang mit Ein Prophet aber im Jahre 2009 eine echte Erfolgsgeschichte. Der Große Preis der Jury in Cannes war nur der Anfang, später gab es noch eine Oscarnominierung.

Mehr lesen

News

  • 2017 26/04

    Der Filmtag im Überblick: 26. April - Sehsüchtig

    Eine ganze Menge an Festivals, bei denen sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt, starten dieser Tage. So hat bereits gestern das "Crossing Europe" in Linz begonnen. Dabei wird wieder ein frischer Blick auf europäisches Kino geworfen. Heute startet dagegen in Potsdam das International Student Film Festival "Sehsüchte". Das Programm gibt es auf der Homepage. Ebenfalls heute beginnt in Wiesbaden das "Go East", wo Filme aus Mittel- und Osteuropa im Fokus stehen.

    Mehr lesen
  • 2017 25/04

    Der Filmtag im Überblick: 25. April - Weich

    Das wunderbare "Cléojournal" hat eine neue Ausgabe veröffentlicht. Unter dem Oberthema "Soft" geht es darin unter anderem um Jane Campion und "Moonlight". Wenn wir schon bei starken Frauen im Filmbusiness sind, dann wollen wir euch auch ein tolles Interview mit Joanna Hogg im "Fourbythreemagazine" empfehlen. Darin spricht sie über ihren Weg zur Filmemacherin und ein unrealisiertes Projekt über Chantal Akerman.

    Mehr lesen
  • 2017 24/04

    Der Filmtag im Überblick: 24. April - Schneiden

    Zum Wochenbeginn blicken wir auf zwei Tätigkeiten beim Filmemachen, die häufig im Schatten von Regisseuren und Schauspielern stehen. Das betrifft zum einen die Editoren. Eine große deutsche Cutterin ist Monika Schindler, die kommenden Freitag im Rahmen des Deutschen Filmpreises als erste deutsche Cutterin einen Ehrenpreis erhält.

    Mehr lesen
  • 2017 21/04

    "Shut in" Verlosung: Blu-rays und DVDs zu gewinnen

    Bei unserer Verlosung steht mit "Shut in" diesmal ein Psychothriller mit Naomi Watts im Mittelpunkt. Wir verlosen zwei Blu-rays und zwei DVDs zum Film.

    Mehr lesen
  • 2017 21/04

    Der Filmtag im Überblick: 21. April - Neon

    Zum Einstieg ins Wochenende und die News wollen wir uns heute ein wenig mit der Kameraarbeit beschäftigen. Zum Beispiel anhand des großen Kameramanns Christopher Doyle, der unter anderem zusammen mit Wong Kar-wai ikonische Bilder und Stimmungen geschaffen hat. In diesem schönen Video seht ihr nicht nur seine Bilder, sondern hört ihn auch darüber sprechen.

    Mehr lesen

DVD & BLURAY

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope