"Babai" von Visar Morina

"Kannst du serbisch?", fragt der Fahrer den Mann auf dem Beifahrersitz. Schon sind sie an einer Straßensperre, ein improvisierter Grenzübergang, ein halbuniformierter Milizionär kontrolliert die beiden misstrauisch.

Mehr lesen

Filme

Overgames

Ein gewaltiges Projekt. Nicht viel weniger als eine Zustandsbeschreibung der Welt gibt Lutz Dammbeck in "Overgames", auf spielerische, assoziative, weitschweifige und doch konzentrierte Weise.

Mehr lesen

Fallwurf Böhme - Die wundersamen Wege eines Linkshänders

Um die XXII. Olympischen Sommerspiele 1980 in Moskau zur Zeit des sogenannten Kalten Krieges tosten angesichts der höchst angespannten internationalen politischen Situation bereits im Vorfeld die Turbulenzen. Als militärische Einheiten der damaligen UdSSR im Dezember 1979 in Afghanistan einmarschierten, wurde unter Federführung der USA bereits der Boykott der bevorstehenden Olympiade vorbereitet, zumal das Internationale Olympische Komitee die geforderte Verlegung der Spiele rigoros verweigerte.

Mehr lesen

Freistatt

Wolfgang (Louis Hoffmann) ist wohl das, was man damals "renitent" nannte – heute würde man ihn wohl als ganz normalen 14-jährigen begreifen, der mitten in der Pubertät steckt. Ein rebellischer Junge, der vor allem gegen den strengen Stiefvater (Uwe Bohm) opponiert, der solche Zweifel an seiner absoluten Autorität nicht mehr länger dulden mag.

Mehr lesen

Men & Chicken

"Dieses ist die Geschichte von ein paar Brüdern, denen Mutter Natur nicht in die Karten gespielt hat. Ehrlich gesagt, haben sie überhaupt keine Karten bekommen", flüstert eine kindliche Erzählstimme zu Beginn des Films "Men & Chicken" von Anders Thomas Jensen. Dazu sind verklärt-verschwommen zwei Kinder zu sehen, vermutlich Jungs, die im goldenen Sonnenlicht Eier in einen Korb legen und einen Gang hinuntergehen.

Mehr lesen

Heil

"Die Satire bessert selten. Darum sei sie nicht bloß lächelnd, sondern bitter, um die Toren, die sie nicht bessern kann, wenigstens zu bestrafen." Treffender als mit diesem Satz von Jean Paul lässt sich Dietrich Brüggemanns Film "Heil" kaum beschreiben. Es ist ein Film, bei dem einem das Lachen mehr als einmal nicht einfach nur im Halse stecken bleibt, sondern eher ein Ausdruck von Bitterkeit ob der gezeigten Wahrheiten ist.

Mehr lesen

DVD & BLURAY

News

Blogs



                    
2015 29/06

Filmfest München 2015 Vlog #4 – "Overgames" & "Results"

Heute in Programm: Gameshows mit Spielen aus der Psychiatrie im deutschen Fernsehen und Amerikaner, zu doof zum Ich-liebe-dich sagen. Ein 163-minütiger Essayfilm von Lutz Dammbeck und der neue Film von Andrew Bujalski. Da vergehen 10 Minuten Filmkritik im Videotagebuch mit Beatrice Behn und Patrick Wellinski wie im Flug. Und am Ende vielleicht noch ein Spiel gefällig?

Mehr lesen

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos