Inge Maux

Filmstill zu Das schaurige Haus (2020) von Daniel Prochaska
Das schaurige Haus (2020) von Daniel Prochaska
Kritik

Das schaurige Haus (2020)

In seiner Romanverfilmung „Das schaurige Haus“ mixt Daniel Geronimo Prochaska Coming-of-Age-Themen mit einer Geistergeschichte – und nimmt uns mit ins Dorfleben Österreichs.
Platzhalterbild Kino-Zeit mit Signet Querformat
Platzhalterbild Quer
Film

Wolkenbruch (2018)

Bislang hat Motti immer brav getan, was seine jüdisch-orthodoxe Mame ihm vorschreibt. Bärtig und unauffällig gekleidet zeigt sich Motti als beflissener Student an der Zürcher Universität und arbeitet Teilzeit im väterlichen Unternehmen. Als die Mutter Ihren Sohn verkuppeln will und lauter junge […]