Fundstücke: Fundstücke

zurück zur Übersicht
Fundstücke
Brian De Palma (3)
Brian De Palma (3)
Brian De Palma (der übrigens auch sehr viel Roger Corman zu verdanken hat) erfährt in den USA nicht nur aufgrund einer großen Retrospektive in New York gerade die große Würdigung, die ihm zusteht. Der Film Comment hat einen Text des Regisseurs aus dem Jahr 1987 veröffentlicht, in dem er über seine Guilty Pleasures nachdenkt. Wie in seinem Fall sehen wir da keine Guilty Pleasures, sondern einfach nur großes Kino.

Eine der großen Stärken von De Palma (und derzeit sowieso wieder enorm im Trend) ist die Fähigkeit von Filmen, affektive Reaktionen in den Zusehern auszulösen. Man erschrickt, weint, hat Gänsehaut, zittert und lacht. Das renommierte Magazin The Cine-Files hat daher eine ganze Online-Ausgabe diesem Thema gewidmet. Wie fühlt sich Film an?

Solche Reaktionen, so erhoffen sich viele, werden durch Virtual reality weiter verstärkt werden. Einen Versuch, die Innenräume von Shining mit modernen Technologien anders erfahrbar zu machen, gibt es von Claire Hentschker.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.