Lightning In A Bottle

Lightning In A Bottle

Die Chronik einer Nacht

Am 7. Februar 2003 versammelten sich Tausende von Musikfans in der New Yorker Radio City Music Hall zu einem fünfstündigen Benefizkonzert, um die reiche Vergangenheit und die Zukunft des Blues zu feiern. An diesem großen Abend trafen Blueslegenden wie Buddy Guy, B.B. King und Solomon Burke auf jüngere und jüngste Vertreter ihrer gemeinsamen Musik, darunter Bonnie Raitt, Angelique Kidjo, Macy Gray, Mos Def und India Arie. Eine Hommage an die Musik, die Amerika geprägt hat wie keine andere Richtung. Und zugleich ein einmaliger Abend, der alle Zuschauer in den Bann zog. Und für manchen wie den Filmemacher Antoine Fuqua, der einen Film über diesen Abend drehte, war es mehr als das:

„Für mich war das nicht nur eine Ansammlung unglaublicher Musiker. Da war geballte Energie am Start, und ich sah mich echter Größe und einem wahnsinnigen Erfahrungsschatz gegenüber. Ich bin bei dieser Arbeit Menschen begegnet, denen es gelungen ist, ihre Existenz als Stoff für ihre Musik zu nutzen – in allen möglichen Höhen und Tiefen. Für mich als Filmemacher ist es natürlich ein irrsinniges Geschenk, bei einem solchen Ereignis mit der Kamera dabei sein zu dürfen, doch darüber hinaus wurde es auch zu einem großen Moment meines eigenen gelebten Lebens. Etwas, das ich weitergeben will. Etwas, das man weitergeben muss.“

Lightning In A Bottle verfolgt die organisatorischen Vorbereitungen für das Konzert, beobachtet die Proben, präsentiert Back-Stage-Impressionen und dokumentiert das breite Spektrum der Auftritte dieser Nacht: Die Kreativität von mehr als fünfzig verschiedenen Musikerpersönlichkeiten schuf eine elektrisierende Komplizenschaft zwischen Publikum und der Künstlerschar.

Das ganze Konzert mutet wie eine historische und geographische Reise an, beginnend bei den Wurzeln des Blues in Afrika, über den Atlantik zum Mississippi-Delta und den Ole’ Man River hinauf nach Memphis oder nach Chicago. Im Verlauf der Jahrzehnte des zwanzigsten Jahrhunderts veränderte sich der Blues unwiderruflich – sowohl was die Themen betraf, wie die Spielweisen.

Vielmehr als nur ein Konzertfilm, sondern eine Reise durch die Orte und Zeiten des Blues, eingefangen und komprimiert im Bild einer magischen Nacht.

Lightning In A Bottle

Am 7. Februar 2003 versammelten sich Tausende von Musikfans in der New Yorker Radio City Music Hall zu einem fünfstündigen Benefizkonzert, um die reiche Vergangenheit und die Zukunft des Blues zu feiern.

  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Weitere Filme mit