17 19/05

Die tägliche TV-Schau: Freitag, 19.05.2017

Dass deutsche Fernsehfilme mit Preisen überschüttet werden - und zwar vom Grimme-Preis bis hin zu internationalen Auszeichnungen - lässt hellhörig werden, denn das passiert nicht alle Tage. Johannes Fabrick hat es mit seinem Drama Der letzte schöne Tag aber geschafft.


(Bild aus Der letzte schöne Tag; Copyright: WDR/Willi Weber)

Wotan Wilke Möhring spielt in Der letzte schöne Tag einen Mann, der beim Telefonat mit seiner Frau (Julia Koschitz) nicht so richtig bei der Sache ist und das schon wenig später bereut. Denn es war das letzte Telefonat. Sybille, Mutter zweier gemeinsamer Kinder, hat sich umgebracht. Ab sofort steht die Welt der Familie auf dem Kopf: Beerdigung organisieren, Wut und Trauer abreagieren. Und wie viel kann man eigentlich dem Jüngsten sagen? Vielleicht ist Der letzte schöne Tag deswegen eine so intensiv emotionale Erfahrung, weil die Drehbuchautorin Dorothee Schön darin selbst zwei noch frische Erfahrungen aus ihrem Familienleben verarbeitete. Zum Teil liegt es aber mit Sicherheit auch an der authentischen schauspielerischen Leistung von Wotan Wilke Möhring.

Der letzte schöne Tag von Johannes Fabrick mit Wotan Wilke Möhring, Julia Koschitz und Lavinia Wilson, 00:20 Uhr im MDR

 

Außerdem zu sehen:

Shutter Island von Martin Scorsese, 20:15 Uhr auf RTL2

Taxi von Kerstin Ahlrichs, 20:15 Uhr auf Arte

Sommer in Orange von Marcus H. Rosenmüller, 21:00 Uhr auf One

Headhunters von Morten Tyldum, 22:35 Uhr auf 3sat

Kill Bill Vol. 1 von Quentin Tarantino, 22:50 Uhr auf RTL2

Man nennt mich Shalako von Edward Dmytryk, 23:35 Uhr im BR

Felon von Ric Roman Waugh, 01:10 Uhr auf Pro7

Nikita von Luc Besson, 04:05 Uhr auf RTL2

Bisherige Kommentare

(Anzeige: 1 von insgesamt 1)
Von: Carmen Kippels am: 19.05.17
Ihr habt "Taxi" mit "Taxi Driver" verlinkt. :-D