Aktuelles: Aktuelles

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Werner Herzog (4)
Werner Herzog (4)
Für gefühlt kein Geld kann man seit gestern Abend beim Besten der Besten in die Schule gehen: Werner Herzogs Masterclass ist da und verspricht ein knackiges Online-Curriculum. Begleitet wird das Event von allerlei Wortmeldungen Herzogs — und die sind beim Meister bekanntlich stets ein Vergnügen: Hier zerreißt er die klassische Drei-Akt-Struktur in der Luft. Besonders interessant ist aber seine Ask Me Anything-Aktion, bei der er sich gestern auf Reddit den Fragen der anstürmenden Massen gestellt hat. Wer sich nicht durch den beeindruckenden Wust an Dialogen wühlen will, bekommt auf IndieWire einen hübschen Zusammenschnitt als Menü serviert.

Morgen startet Sung-Hyung Chos Dokumentarfilm Meine Brüder und Schwestern im Norden über das faszinierende Nordkorea. Der Filmdienst hat aus diesem Grund mal nachgesehen, wie Nordkorea im Kino bislang dargestellt wurde — spannende Lektüre!

Es gibt kein Aufhalten: Das Marvel-Universum expandiert munter weiter! Nachdem das Kino gekapert wurde und Netflix zum zweiten Flaggschiff geworden ist, planet jetzt Fox eine Serie mit den X-Men. Bryan Singer, der geistige Ziehvater des Kino-Franchise, wird als Produzent mit dabei sein, meldet Variety.

Sean Bakers aufregender Tangerine L.A. ist unser aktueller Kinotipp der Woche. Doch der umtriebige Indieregisseur plant schon seinen nächsten Streich: Für seinen neuen Film The Florida Project konnte er nun den großartigen Willem Dafoe gewinnen — das verspricht doch, sehr spannend zu werden. Mehr dazu bei IndieWire.

Auch Mia Hansen-Løve arbeitet an gleich zwei neuen Filmen. Einer trägt den Titel Maya und wird nach L’Avenir und Eden erneut mit Roman Kolinka sein. Der andere Film ist laut Indiewire, die sich auf ein Interview mit ScreenDaily beziehen, von Hansen-Løves Beziehung mit Olivier Assayas inspiriert. Wir sind auch hier sehr gespannt und freuen uns auf die Filme.

Für Serienjunkies rangiert die Netflix-Serie Narcos über den kolumbianischen Drogenbaron Pablo Escobar ganz weit oben in den Charts. Dass die Serie bei den jungen Leuten in Kolumbien erwartbar weniger gut ankommt, hat Bento in Erfahrung gebracht: Aus den zahlreich versammelten Stimmen geht sehr eindeutig hervor, dass Kolumbien nicht auf dieses Kapitel in seiner Geschichte reduziert werden sollte und weit mehr zu bieten hat als eine durchgeknallte Drogenmafia.

Das wurde aber auch wirklich Zeit: In Hollywood zeichnet sich ein Film zum immerhin schon drei, vier Tage alten Pokemon Go-Hype ab. Mehr dazu weiß Deadline.

Francis Ford Coppola gibt sich mit seinen Weinbergen nicht zufrieden: Jetzt hat der Meisterregisseur seine Website zoetrope.com einem Relaunch unterzogen, meldet IndieWire. Künftig soll die Website als Portal und Sprungbrett für Kurzfilm-Macher dienen. Wein kann man dort aber auch weiterhin kaufen.

Mit sehr eindeutigen, zornigen Worten wehrt sich Jennifer Aniston in einem Essay auf Huffington Post gegen die ständigen Spekulationen der Tabloids über ihren Körper. Die Objektiverung von Frauenkörpern im Namen von News und Gossip muss ein Ende haben, fordert sie. Kudos to her!

1 / 0
Tags

Kommentare