Zurück zur Übersicht

Moonrise Kingdom - Trailer

Meinungen
5

97 Bewertungen

Moonrise Kingdom - Trailer (deutsch)

×

TRAILER & CLIPS ZU "Moonrise Kingdom"

Als Zwölfjähriger hat sich Wes Anderson unsterblich in ein Mädchen verliebt. Es überkam den Regisseur, der damals Pfadfinder war, wie aus heiterem Himmel. Noch nie hat er so gefühlt, noch nie hat er so gelitten. Nicht umsonst heißt es: man ist "verknallt". Die Amerikaner sagen dazu "crush". Jene Heftigkeit der Gefühle, dieses unvorstellbare Beben der Emotionen, lässt sich kaum in Worte fassen. Doch nicht umsonst ist Wes Anderson Regisseur und kein Poet. Wenn ihm auch die Worte fehlen, die passenden Bilder für jenes einschneidende Erlebnis hat er allemal.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 5 von insgesamt 5)
Von: kim am: 03.07.12
Sehr anrührender, skurriler und intelligenter Film. Hier frönt Wes Anderson noch mehr seinen Puppenstubenwelten als bisher. Ich fand die Tiere der Arche Noah beim Theaterstück unglaublich toll, auch wenn es nix für die Handlung gebracht hat. Die Story ist eigentlich immer die selbe bei Anderson: Unakzeptierte Außenseiter finden sich, die gegen sie verschworene Umwelt hat ein Einsehen in ihr unfairer Verhalten, Unterstützung naht und alles wird gut! @Tiger-Oli: Ein Kinderfilm ist das auf keinen Fall, weder benehmen sich Kinder wirklich so, noch verstehen sie die Absurdität und Skurrilität. Ich nehme an, der Film ist für ein Kind sowohl beängstigend als auch langweilig.
Von: Snacki am: 02.07.12
Ein Film, den man 5 mal sehen kann - und jedes Mal wird er neu sein. Eintauchen in die phantastischen Welten des genialen Wes Anderson.
Von: Tiger-Oli am: 04.06.12
Moin, Henno hat Recht - Wes Anderson ist spitze, aber in diesem Film kommt es nicht rüber, trotz aller liebevollen Details. Der Trailer macht Spaß, aber mitten im Film dachte ich mir "huch, ist es nicht eigentlich ein Kinderfilm, und - mehr nicht?". Alles ganz süß, aber nicht so überzeichnet wie in den Tennenbaums und den Tiefseetauchern. Schade!
Von: Jörg am: 03.06.12
Ein besonders schöner und liebenswerter Film!
Von: Henno am: 31.05.12
pure skurrilität, bis ins letzte durcharrangierte bilder machen noch lange keinen film, der einen involwiert gar mitzieht. moonlight kingdom ist reinstes distanz-kino. wes andersons zweifellos enormes talent wird ihm im gegensatz zu tiefseetaucher oder tennenbaums hier zum verhängnis. alles bleibt in weiter entfernung und wärme baut sich niemals richtig auf, zu interlektuell ist die betrachtungsweise