Zurück zur Übersicht

Der ganz große Traum - Trailer

Meinungen
8

4 Sterne aus 55 Bewertungen

Der ganz große Traum - Trailer

×

TRAILER & CLIPS ZU "Der ganz große Traum"

Für die einen ist es einfach nur eine Sportart, für die anderen eben "Der ganz große Traum": Fußball. Regisseur Sebastian Grobler erzählt mit leichter Hand und großer Starbesetzung die Geschichte des runden Leders im frühen deutschen Kaiserreich. Was heute ein Breitensport ist, galt damals als anarchistisch und wurde als "englische Krankheit" verfemt.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Kommentar Seiten « 1 2 »

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 5 von insgesamt 8)
Von: Peggy Ruth am: 16.03.11
Der Film ist mit sehr viel Liebe zum Detail, sehr viel Liebe zu den Charakteren, zu den Gefühlen der Charaktere und zu ihrem ganzen "Auftreten" in ihren Filmscenen gemacht worden. Er beinhaltet nicht nur die Geschichte des Fussballspieles sondern z.B. auch sehr viel pädagogische Methoden, weshalb er auch für Lehrer und Schulklassen etc. sehr interessant wäre, wobei das Ganze auch geschickt eingepackt ist in eine Herz ergreifende, schöne Story. Für mich ist es auch ein Film, den man sich mehrere Male anschauen kann, ohne daß es einem zu öde wird. Im Gegenteil, ich finde er rührt mich bei jedem Mal mehr an. Er ist sehr zu empfehlen.
Von: Manuel am: 01.03.11
ist cool weil ich auch im Verein spiele einen großen
Von: Gerdy am: 27.02.11
nicht mein fall
Von: Fernando am: 26.02.11
Ich bin ein großer Fußballfan und ich spiele sehr gerne fußbal,aber ich wollt schon immer mal wissen wie fußball nach Deutschland gekommen und ist und siehe hier der Film.
Von: Katja am: 23.02.11
Ich (kein Fußballfan) habe den Film gestern in der Vorpremiere gesehen. Es handelt sich um einen sehr guten, kurzweiligen Unterhaltungsfilm für die gesamte Familie. Neben der nicht ganz authentischen Geschichte des Fußballs, vermittelt er,mit gewissem Humor, Emotionen und beeindruckenden atmosphärischen Bildern, auch einen Einblick in die Probleme und Unzulänglichkeiten der damaligen Zeit.

Kommentar Seiten « 1 2 »