Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit - Galerie - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
Zurück zur Übersicht

Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit

Meinungen
3

2.0 Sterne aus 24 Bewertungen

© Barnsteiner Film
Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit von Marta György-Kessler

Die Dänin Hannah Nydahl reiste 1968 auf dem als Hippie-Trail bekannten Landweg nach Nepal. Wie so viele ihrer Generation waren die 22-Jährige und ihr Mann Ole auf der Suche nach Bewusstseinserweiterung. Zuerst verstanden sie diese eher psychedelisch, dann aber lernten sie in Kathmandu den 16. Karmapa kennen, das Oberhaupt der Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus.

Mehr lesen

Daten & Fakten

Originaltitel: Hannah: Buddhism's Untold Journey
Genre: Dokumentarfilm
Produktionsland: Deutschland, Dänemark, Ungarn, Spanien, Großbritannien, Indien, Honkong, Nepal
Produktionsjahr: 2014
Länge: 90 (Min.)
Verleih: W-Film
Kinostart: 18.01.2018
Tags: Tibet, Buddhismus, Hochzeitsreise

Cast & Crew

Regie: Marta György-Kessler
Drehbuch: Marta György-Kessler, Adam Penny
Kamera: Guy Nisbett
Schnitt: Simon Barker, Hamish Lyons
Musik: Tom Hickox, Chris Hill