Jim Jarmusch Vol. 2 - DVD - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
Zurück zur Übersicht

Jim Jarmusch Vol. 2

Meinungen
0

Noch nicht genügend Bewertungen

DVD-Start: 06.03.2009
FSK: 16

Jim Jarmusch Vol. 1 offerierte Jarmuschs wichtigste Werke der achtziger Jahre. Vol. 2 bietet Entsprechendes für die Neunziger.

Die DVD-Box eröffnet mit Night on Earth von 1991. Ähnlich wie beim Vorgänger Mystery Train (1989) handelt es sich um einen Episodenfilm, der in einer einzigen Nacht spielt. Ganz anders als bei Mystery Train jedoch nicht an einem einzigen Schauplatz, sondern an so vielen verschiedenen Orten, wie es Episoden gibt. Der Film beginnt in Los Angeles in der Abenddämmerung, führt dann weiter nach New York, nach Paris und Rom und endet schließlich im Morgengrauen in Helsinki. Jarmusch erzählt in der jeweiligen Landessprache von jeweils einer Taxifahrt, vom Fahrer, seinen Passagieren und ihrer Begegnung. Da treffen in mehr oder weniger skurrilen Geschichten die Casting-Agentin Victoria Snelling (Gena Rowlands) und die kleine Fahrerin Corky (Winona Ryder) zusammen, Yoyo (Giancarlo Esposito) aus Brooklyn und Helmut Grokenberger (Armin Mueller-Stahl) aus der DDR, eine Blinde (Béatrice Dalle) und ein Ivorer (Isaac De Bankolé), ein herzkranker Priester (Paolo Bonacelli) und ein redseliger Römer (Roberto Benigni), drei Betrunkene (Kari Väänänen, Sakari Kuosmanen, Tomi Salmela) und der Taxifahrer Mika (Matti Pellonpää).

Mit dem Western Dead Man legte Jarmusch 1995 wieder einen Schwarzweißfilm vor. Gemächlich erzählt er von dem Buchhalter William Blake (Johnny Depp), der von Cleveland aus nach Machine im Westen reist. Er wird von einer Kugel getroffen und erschießt daraufhin den Schützen (Gabriel Byrne). Blake flieht verwundet in die Wälder und begegnet dort dem Indianer Nobody (Gary Farmer). Von Kopfgeldjägern gehetzt wird der linkische Blake zum gefährlichen Outlaw.
Wie in allen Jarmusch-Filmen ist auch in Dead Man der Soundtrack sehr beachtlich. Hier stammt er von Neil Young, in Night on Earth von Tom Waits und in Ghost Dog von RZA. Die DVD enthält neben dem Film eine Viertelstunde Outtakes sowie das Dead Man Theme-Musikvideo mit Neil Young.

Auch Ghost Dog (1999) erzählt nach Dead Man die Geschichte eines Killers. Er (Forest Whitaker) lebt, scheinbar sanftmütig, neben Brieftauben in einer Hütte auf einem Hausdach und vermag sich nahezu unbemerkt durch New York zu bewegen. Sein Leitfaden ist das Hagakure, der Ehrenkodex der Samurai. Er führt gelegentlich Aufträge der Mafia aus und geht zum Angriff auf den italienisch-amerikanischen Clan über, als der sich gegen ihn wendet. Die DVD enthält außerdem Deleted Scenes sowie das Musikvideo Cakes von Kool G Rap, featuring RZA und Ghost Dog.


(Stefan Otto)

Daten & Fakten

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1991 - 1995
Länge: 350 (Min.)
Erschienen bei:
Bildformat: 1,78:1 (anamorph)
Ton/Sprache: Diverse Tonformate, Deutsch, Englisch
DVD-Start: 06.03.2009

Cast & Crew

Regie: Jim Jarmusch
Drehbuch: Jim Jarmusch
Kamera: Frederick Elmes, Robby Müller
Schnitt: Jay Rabinowitz
Musik: Tom Waits, Neil Young, RZA
Hauptdarsteller: Johnny Depp, Gabriel Byrne, Roberto Benigni, Armin Mueller-Stahl, Forest Whitaker

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope