Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit von Marta György-Kessler
Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit von Marta György-Kessler
Kritik

Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit (2014)

Auf der Suche nach Bewusstseinserweiterung begegnet eine junge Dänin 1969 in Nepal dem Oberhaupt einer tibetisch-buddhistischen Glaubensrichtung. Gemeinsam mit ihrem Mann wird sie seine Missionarin in Europa. Der Dokumentarfilm weckt Erinnerungen an die bewegte Ära der Hippie-Trails.
Im Namen der Tiere von Sabine Kückelmann
Im Namen der Tiere von Sabine Kückelmann
Kritik

Im Namen der Tiere

Was auch immer man gegen Im Namen der Tiere vorbringen möchte, dieser Film kommt aus tiefster Überzeugung. Er hat eine Botschaft, klar und deutlich, und trägt sie mit Verve und Nachdruck vor, auch mit dem sehr gebändigten Zorn der Gerechten. Die Filmemacherin Sabine Kückelmann wird umgetrieben vom […]
Jean Ziegler - Der Optimismus des Willens von Nicolas Wadimoff
Jean Ziegler - Der Optimismus des Willens von Nicolas Wadimoff
Kritik

Jean Ziegler - Der Optimismus des Willens

Ein Portrait – Gemälde oder Foto – kann immer nur einen Moment einfangen, einen Punkt in der […]