Filmstill zu Wolfsnächte / Hold the Dark (2018)
Wolfsnächte (2018) von Jeremy Saulnier
Kritik

Wolfsnächte (2018)

Eine Wolfsjagd mit überraschenden Wendungen: Jeremy Saulniers Verfilmung von William Geraldis Natur-Thriller Wolfsnächte (Hold the Dark) führt in menschliche Abgründe weit jenseits der Grenzen der Zivilisation.
Croc-Blanc von Alexandre Espigares
Croc-Blanc von Alexandre Espigares
Kritik

Die Abenteuer von Wolfsblut (2018)

Einsamer Wolf, Symbol der Freiheit, und treu ergebener Hund, des Menschen bester Diener. Zwischen diesen tierischen Archetypen fächert sich die Bandbreite des Hundefilms auf. Ungewöhnlich klar positioniert sich Die Abenteuer von Wolfsblut. Doch zieht der Film daraus kritisches Potential?
WolfCop von Lowell Dean
WolfCop von Lowell Dean
Kritik

WolfCop

Das musste früher oder später passieren. Die Monstren und Themen des klassischen Horrorfilms […]
Kritik

Wolfsblut greift ein

Der italienische Abenteuerfilm Wolfsblut greift ein ist schon der dritte Teil um den von Jack […]
Kritik

The Wolves of Kromer

Auf Grundlage seines eigenen Bühnenstücks verfasste Charles Lambert das Drehbuch zu The Wolves […]
Das Rotkäppchen-Ultimatum von Mike Disa
Das Rotkäppchen-Ultimatum von Mike Disa
Kritik

Das Rotkäppchen-Ultimatum

Das Rotkäppchen ist wieder da. Fünf Jahre ist es her, dass die Märchengestalt in Die […]
Trapped - Trailer (OmU)
Film

Trapped

Zwei Zoologiestudenten auf Pirsch nach Wölfen treffen mitten in der Wildnis auf eine schöne […]
Shana - The Wolf's Music von Nino Jacusso
Shana - The Wolf's Music von Nino Jacusso
Kritik

Shana - The Wolf's Music

Nino Jacusso wollte einen echten Indianerfilm drehen. Dafür ist der Regisseur und Drehbuchautor […]
Der Samurai von Till Kleinert
Der Samurai von Till Kleinert
Kritik

Der Samurai

Ein Wolf treibt in einem kleinen Dorf an der deutsch-polnischen Grenze sein Unwesen. Der junge […]
Into the Woods von Rob Marshall
Into the Woods von Rob Marshall
Kritik

Into the Woods

In Märchenerzählungen steht der Wald häufig für den Wandel, den die anfangs etwas naiven […]