L’ora legale - Ab heute sind wir ehrlich von Salvo Ficarra, Valentino Picone
L’ora legale - Ab heute sind wir ehrlich von Salvo Ficarra, Valentino Picone
Film

Ab heute sind wir ehrlich (2017)

Manchmal kommt es bei Wahlen anders als man denkt: In einer sizilianischen Kleinstadt, die seit vielen Jahren von dem völlig korrupten Bürgermeisters Gaetano Patanè beherrscht wird, gewinnt völlig überraschend der grundehrliche, aber völlig unerfahrene Lehrer Pierpaolo Natoli als Außenseiter die […]
Happiness von Sabu
Happiness von Sabu
Kritik

Happiness (2016)

Wem Sabus Filmheld den Glückshelm aufsetzt, der ist nicht unbedingt zu beneiden.
Kritik

Der große Zauber

Der junge Danny Masters (Griffin O’Neal) ist ein smartes Bürschchen, das ohne Eltern […]
Peacock von Michael Lander
Peacock von Michael Lander
Kritik

Peacock

In den 1950er Jahren kultiviert der schüchterne Bankangestellte John Skillpa (Cillian Murphy) […]
Der lange Blonde mit den roten Haaren von Claude Zidi
Der lange Blonde mit den roten Haaren von Claude Zidi
Kritik

Der lange Blonde mit den roten Haaren

Der französische Schauspieler Pierre Richard feierte seit Anfang der 1970er Jahre […]
Kolonya Cumhuriyeti von Murat Kepez
Kolonya Cumhuriyeti von Murat Kepez
Film

Kolonya Cumhuriyeti

Nachdem ein Mann einer Gemeinde zahlreiche Versprechen gemacht hat, um die Wahl zum […]
Marcello Marcello
Marcello Marcello
Kritik

Marcello Marcello

Italienische Inseln mit azurblauem Meer, bunt gestrichenen Häusern und felsigen Stränden geben […]
Yogi Bär (3D) - Trailer (englisch)
Film

Yogi Bär (3D)

Der weltweit beliebteste Picknickkorb-klauende Bär erobert jetzt die Kinoleinwand: Das real […]
Der Dieb des Lichts von Aktan Arym Kubat
Der Dieb des Lichts von Aktan Arym Kubat
Kritik

Der Dieb des Lichts

Finstere Zeiten würden den Dorfbewohnern in der kirgisischen Steppe drohen – wenn es nicht Svet […]
Qualunquemente - Trailer (OF)
Kritik

Qualunquemente

Nomen est omen und im Falle dieses Filmes reichen die ersten vier Buchstaben: Qualunquemente […]
Mal was anderes? von Umberto Riccioni Carteni
Mal was anderes? von Umberto Riccioni Carteni
Kritik

Mal was anderes?

Berlin hat einen, Paris ebenso, warum sollte dies also nicht auch in Italien möglich sein? Die […]