Berlinale 2018 Perspektive Deutsches Kino

Die Taxifahrerin Luz
Luz von Tilman Singer
Kritik

Luz (2018)

Sie war der Schrecken der Klosterschule. Früher mal. Konnte Mitschülerinnen Krankheiten und Schwangerschaften einreden. Feierte in der Kirche schwarze Messen. Inzwischen ist Luz Taxifahrerin in Köln. Wo aber ist das Böse hin, das in ihr gesteckt hatte?
In der Kirche
Verlorene von Felix Hassenfratz
Kritik

Verlorene (2018)

Harald Mühlbeyer stammt aus der Gegend von Heilbronn. Und dort wurde auch Verlorene gedreht, im Dialekt. Das macht den Film von Anfang an sympathisch. Aber manchmal muss man als Kritiker auch über Sympathien hinwegsehen und sagen, wie’s ist.