Baskenland

Filmstill zu Die Pariserin - Auftrag Baskenland (2017)
Die Pariserin - Auftrag Baskenland (2017) von Ludovic Bernard
Kritik

Die Pariserin - Auftrag Baskenland (2017)

Eine Pariserin fährt in die baskische Provinz, um einen alteingesessenen Laden in die neue Filiale einer Supermarktkette zu verwandeln. Weil sich der Neffe und Vormund des Besitzers weigert, den Kaufvertrag zu unterschreiben, kommt es zu Komplikationen mit romantischen Folgen.
Kritik

Ander

Zugegeben – auf den ersten Blick las sich die Synopsis von Roberto Castóns Spielfilmdebüt Ander eher spröde: In der ländlichen Idylle – oder soll man eher es eher Miefigkeit nennen? – des Baskenlandes führt der Nebenerwerbsbauer Ander (Josean Bengoetxea) ein bestenfalls beschauliches Leben [...]
Film

Aita

Ein leerstehendes Haus im Baskenland ist der Schauplatz von José María de Orbes „Aita“. [...]
Acht Namen für die Liebe von Emilio Martínez Lázaro
Acht Namen für die Liebe von Emilio Martínez Lázaro
Kritik

Acht Namen für die Liebe

„Ocho appelidos vascos“ heißt der Film im Original, acht baskische Namen verlangt der Herr [...]
Sanctuaire - Das Heiligtum von Olivier Masset-Depasse
Sanctuaire - Das Heiligtum von Olivier Masset-Depasse
Film

Sanctuaire - Das Heiligtum

Der Film „Sanctuaire — Das Heiligtum“ von Olivier Masset-Depasse ist in den Jahren 1984 bis [...]