1990er Jahre

Filmstill zu Quo Vadis, Aida? (2020) von Jasmila Zbanic
Quo Vadis, Aida? (2020) von Jasmila Zbanic
Kritik

Quo Vadis, Aida? (2020)

Aus der Perspektive einer bosnischen Übersetzerin schildert Jasmila Žbanić auf stille und sehr eindringliche Art und Weise und mit den hier sehr reduzierten Mitteln des Spannungskinos die Ereignisse vor dem Massaker von Srebrenica, das die Welt im Jahre 1995 erschütterte.
Filmstill zu Drei Tage und ein Leben (2019) von Nicolas Boukhrief
Drei Tage und ein Leben (2019) von Nicolas Boukhrief
Kritik

Drei Tage und ein Leben (2019)

Ein Dorf, das nicht vergisst: 1999 verschwindet der sechsjährige Rémi in einem kleinen Ort in den Ardennen spurlos. Handelt es sich um ein Verbrechen? Und warum behält der Nachbarsjunge Antoine, der die Hintergründe kennt, alles für sich? „Drei Tage und ein Leben“ kommt der Wahrheit auf die Spur und […]