Wotan Wilke Möhring

Wotan Wilke Möhring

Wotan Wilke Möhring gilt als eines der interessantesten neuen Gesichter im deutschen Film. Seine Berufung zur Schauspielerei entdeckte er erst über Umwege. Sein Schauspieldebüt feierte er 1997 in Die Bubi Scholz Story von Roland Suso Richter. Seither zeigte der Wahlberliner sein schauspielerisches Talent in vielen erfolgreichen Fernseh- und Kinofilmen, darunter St. Pauli Nacht, Lammbock und Das Experiment.

Möhring überzeugte in den letzten Jahren in dem Melodram Liebe und Verrat, ebenfalls unter der Regie von Mark Schlichter, dem Sozialdrama Hat er Arbeit (Regie: Kai Wessel) - für beide Filme erhielt er eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis.

Seine Wandlungsfähigkeit stellte er weiterhin mit dem historischen Drama Tage des Sturms (Regie: Thomas Freundner), der romantischen Komödie Echte Männer (Regie: Christian Zübert) und dem Psychothriller Anatomie 2 unter Beweis. Bereits Anfang diesen Jahres war er auf der Kinoleinwand in einer Hauptrolle zu sehen: in Eierdiebe von Robert Schwentke. 2004 übernahm Wotan Wilke Möhring die Hauptrolle in Peter Thorwarths Film Eingelocht und war 2006 auch in Thorwarths Goldene Zeiten zu sehen.

Filmographie - Wotan Wilke Möhring (Auswahl)

2010
Der Doc und die Hexe (TV) (Regie: Vivian Naefe)
Das letzte Schweigen (Regie: Baran bo Odar)
Blondinenträume (TV) (Regie: Isabel Kleefeld)
Wie Matrosen (Regie: Jesper Petzke)
Henri 4 (Regie: Jo Baier)

2009
Heimspiel (Regie: Bogdana Vera Lorenz)
Dawn (Regie: Klaus Frevert)
Soul Kitchen (Regie: Fatih Akin)
Henri IV (Regie: Jo Baier)
Kindersuche (TV) (Regie: Miguel Alexandre)
12 Winter (TV) (Regie: Thomas Stiller)
Pandorum (Regie: Christian Alvart)
Männerherzen (Regie: Simon Verhoeven)

2008
Valkyrie (Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat, Regie: Bryan Singer)
In jeder Sekunde (Regie: Jan Fehse)
Eine Weihnachtsliebe (TV) (Regie: Rolf Schübel)
Madness Is Catching (Regie: Csaba Lucas)
Hardcover (Regie: Christian Zübert)

2007
Neben der Spur (Regie: Detlef Bothe)
Copacabana (TV) (Regie: Xaver Schwarzenberger)
Kuckuckszeit (TV) (Regie: Johannes Fabrick)
Video Kings (Regie: Daniel Acht, Ali Eckert)
Tatort - Die dunkle Seite (TV) (Regie: Thomas Freundner)
Gegenüber (Regie: Jan Bonny)

2006
Bettis Bescherung (TV) (Regie: Thomas Freundner)
Nichts als Gespenster (Regie: Martin Gypkens)
3 Engel auf der Chefetage (TV) (Regie: Sibylle Tafel)
Die Unbeugsamen (TV) (Regie: Dirk Regel)
Freundinnen fürs Leben (TV) (Regie: Buket Alakus)
Mord auf Rezept (TV) (Regie: Isabel Kleefeld)
Goldene Zeiten (Regie: Peter Thorwarth)

2005
Almost Heaven (Regie: Ed Herzog)

2004
Die Konferenz (Regie: Niki Stein)
Madhouse Video (Regie: Ali Eckert)
Lively Up Yourself (Regie: Ed Herzog)
Antikörper (Regie: Christian Alvart)
Eingelocht (Regie: Peter Thorwarth)

2003
Eierdiebe (Regie: Robert Schwentke)
Cowgirl (Regie: Mark Schlichter)

2002
Müde Krieger (Regie: Christian Zübert)
Anatomie 2 (Regie: Stefan Ruzowitzky)

2001
Das Experiment (Regie: Oliver Hirschbiegel)
Liebe und Verrat (TV) (Regie: Mark Schlichter)
Die Hoffnung stirbt zuletzt (Regie: Marc Rothemund)

2000
Lammbock (Regie: Christian Zübert)
Das Experiment (Regie: Oliver Hirschbiegel)
Hat er Arbeit (TV) (Regie: Kai Wessel)

1999
Miles (Regie: Sten Mende)

1998
Bang Boom Bang (Regie: Peter Thorwarth)
St. Pauli Nacht (Regie: Sönke Wortmann)

1997
Die Bubi Scholz Story (TV) (Regie: Roland Suso Richter)