Volker Koepp

Volker Koepp

Volker Koepp wurde 1944 in Stettin geboren. 1962 nach seinem Abitur absolvierte er eine Ausbildung als Maschinenschlosser.

Von 1963 bis 1965 studierte er an der Technischen Universität Dresden. Danach Studium an der Hochschule für Filmkunst in Babelsberg. Von 1970 bis 1990 war Volker Koepp Regisseur am DEFA Studio für Dokumentarfilm.

Fimographie — Volker Koepp (Auswahl)

2009
Berlin — Stettin (TV)
24 h Berlin — Ein Tag im Leben (TV) (Segment)

2008
Memelland (TV)

2007
Holunderblüte
Söhne

2005
Schattenland — Reise nach Masuren
Pommerland

2004
Dieses Jahr in Czernowitz

2002
Uckermark

2001
Kurische Nehrung

1999
Herr Zwilling und Frau Zuckermann

1997
Wittstock, Wittstock

1996
Fremde Ufer

1995
Kalte Heimat

1992
Neues in Wittstock

1990
Märkische Heide, Märkischer Sand

1989/90
Arkona-Rethra-Vineta

1988/89
Märkische Ziegel

1985
An der Unstrut

1984
Leben in Wittstock

1983
Alle Tiere sind schon da

1979
Tag für Tag

1978
Am Fluß; Wittstock III

1976
Das weite Feld; Wieder in Wittstock

1975
Mädchen in Wittstock

1972
Grüße aus Sarmatien

1971
Schuldner
Filmstill zu Seestück (2018): Die Ostsee bei Sarkau
Seestück (2018) von Volker Koepp
Film

Seestück (2018)

In seinem neuen Film “Seestück” erkundet Volker Koepp die Ostsee in all ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit — von Usedom über Polen, die baltischen Staaten bis nach Schweden. Junge Menschen, Wissenschaftler, Fischer, Seeleute und Anwohner berichten von ihren Erfahrungen und von der Bedeutung des […]
Filmstill zu Herr Zwilling und Frau Zuckermann (1999)
Herr Zwilling und Frau Zuckermann (1999) von Volker Koepp
Film

Herr Zwilling und Frau Zuckermann (1999)

Vor dem 2. Weltkrieg war die Hälfte der Einwohner in Czernowitz jüdisch. Heute sind es nur noch zwei jüdische Einwohner: Herr Zwilling und Frau Zuckermann. Der einfühlsame Dokumentarfilm von Volker Koepp begleitet Herrn Zwilling bei seinen täglichen Besuchen der 90 Jahre alten Frau Zuckermann. (P.M […]