Virginia Madsen

Virginia Madsen

Virgina Madsen wurde am 11 September 1961 in Chicago geboren. In den 80er Jahren galt sie als eines der Zugpferde Hollywoods.

Zu ihren bekanntesten Filmen zählen Francis Ford Coppolas The Rainmaker (Der Regenmacher, 1997) mit Jon Voight, Danny DeVito und Matt Damon, Rob Reiners Ghosts of Mississippi (Das Attentat, 1996) sowie Candyman (Candymans Fluch, 1992). Zudem stand sie für The Hot Spot (The Hot Spot – Spiel mit dem Feuer, 1990). Bekannt wurde sie vor allem durch ihren Auftritt in David Lynchs Dune(Der Wüstenplanet, 1984) und den HBO-Fernsehfilm Long Gone von William Peterson.

Weitere Highlights ihrer lange andauernden TV-Karriere sind Auftritte in der Emmy-gekrönten NBC-Serie Frasier und dem ABC-Kritikerliebling The Practice.

In jüngerer Zeit trat sie zumeist in Independent-Produktionen wie Almost Salinas (2001) mit John Mahoney, American Gun (2002) mit Oscar-Preisträger James Coburn oder Alexander Paynes Sideways (2004) auf.

Von 1989 bis 1992 war Madsen mit dem Schauspieler Danny Huston verheiratet. Virginia Madsen hat einen Sohn, Jack, der 1994 geboren wurde.

Filmographie — Virginia Madsen (Auswahl)

2010
Father Of Invention (Regie: Trent Cooper)

2009
Monk: Mr. Monk and the End: Part 2 (TV- Serie) (Regie: Randall Zisk)
Monk: Mr. Monk Is the Best Man (TV- Serie) (Regie: Michael Zinberg)
Monk: Happy Birthday, Mr. Monk (TV- Serie) (Regie: Tawnia McKiernan)
Wonder Woman (Regie: Lauren Montgomery)
Amelia (Regie: Mira Nair)

2008
Diminished Capacity (Regie: Terry Kinney)
The Haunting in Connecticut (Das Haus der Dämonen, Regie: Peter Cornwell)

2007
Smith (TV-Serie) (Regie: Christopher Chulack)
The Number 23 (Number 23, Regie: Joel Schumacher)
Ripple Effect (Regie: Philippe Caland)
The Astronaut Farmer (Astronaut Farmer, Regie: Michael Polish)

2006
A Prairie Home Companion (Robert Altman’s Last Radio Show, Regie: Robert Altman)
Firewall (Regie: Richard Loncraine)

2004
Sideways (Regie: Alexander Payne)
Brave New Girl (TV) (Regie: Bobby Roth)

2003
Nobody Knows Anything! (Regie: William Tannen)
Artworks (Regie: Jim Amatulli)

2001
Almost Salinas (Regie: Terry Green)

2000
After Sex (Regie: Cameron Thor)
Lying in Wait (Regie: D. Shone Kirkpatrick)

1999
The Haunting (Regie: Jan de Bont)
The Florentine (Regie: Nick Stagliano)

1998
Ambushed (Regie: Ernest R. Dickerson)
Ballad of the Nightingale (Regie: Guy Greville-Morris)

1997
The Rainmaker (Der Regenmacher, Regie: Francis Ford Coppola)

1996
Ghosts of Mississippi (Das Attentat, Regie: Rob Reiner)

1992
Candyman (Candymans Fluch, Regie: Bernard Rose)

1990
The Hot Spot (The Hot Spot – Spiel mit dem Feuer, Regie: Dennis Hopper)

1987
Long Gone (TV) (Regie: Martin Davidson)

1984
Dune (Der Wüstenplanet, Regie: David Lynch)
Sideways - Bild 01
Sideways - Bild 01
TV-Tipps

15.05.2018: Weinseligkeit

Filme bringen manchmal nicht nur das Box Office durcheinander, sondern auch die […]
Film

Swamp Thing (TV-Serie, 2019)

Basierend auf einem DC Comic, erzählt „Swamp Thing“ von Abby Arcane, die in de Sümpfen Louisianas nach einem Virus sucht, der aus den Feuchtgebieten zu stammen scheint. Doch was sie entdeckt ist, weitaus gefährlicher und beunruhigender.