Viggo Mortensen

Viggo Mortensen

Seit seinem Leinwanddebüt in Peter Weirs preisgekröntem Film Der einzige Zeuge (1985) hat Viggo Mortensen in fast 50 Filmen sehr verschiedenartige Charaktere verkörpert. Zusammen mit den anderen Darstellern von Peter Jacksons Oscar-Gewinner Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) erhielt er den Screen Actors Guild Award für die Beste Ensembleleistung.

1991 drehte Mortensen hat mit Regisseur Sean Penn Indian Runner (1991). In Brian De Palmas Carlito’s Way(1993) stand er mit Al Pacino und Sean Penn vor der Kamera und in Jane Campions The Portrat Of A Lady (1996) spielt er einen Verehrer von Isabel Archer, die von Nicole Kidman dargestellt wurde.

Viggo Mortensen hat mit Regisseuren wie Ridley Scott (Die Akte Jane, 1997), Tony Scott (Crimson Tide, 1995), Gus Van Sant (Psycho, 1998) oder Agustín Díaz Yanes (Alatriste, 2006) zusammengearbeitet.

Der New Yorker wurde am 20. Oktober 1958 geboren. Er lebte mehrere Jahre in Venezuela, Argentinien und Dänemark, bevor er in seiner Heimatstadt ein Schauspielstudium aufnahm. Währenddessen begann er, Theater zu spielen.

Viggo Mortensen hat sich auch einen Namen als Poet, Fotograf und Maler gemacht. 2002 gründete er seinen unabhängigen Verlag Perceval Press, der Bücher und CDs mit und über Kunst, Poesie und Fotografie veröffentlicht. In der Galerie 16 Track in Santa Monica hat Viggo Mortensen seine eigene Landschaftsfotoserie zusammen mit den Bildern des isländischen Malers Gudni ausgestellt. 2008 sind in Island und Dänemark Ausstellungen seiner Malerei und seiner Fotokunst geplant.

Viggo Mortensen — Filmographie (Auswahl)

2011
A Dangerous Method (Regie: David Cronenberg)

2009
The Road (Regie: John Hillcoat)

2008
Good (Regie: Vicente Amorim)
Appaloosa (Regie: Ed Harris)

2007
Eastern Promises (Tödliche Versprechen – Eastern Promises, Regie: David Cronenberg)

2006
Alatriste (Regie: Agustín Díaz Yanes)

2005
A History of Violence (Regie: David Cronenberg)

2004
Hidalgo (Regie: Joe Johnston)

2003
The Lord Of The Rings: The Return Of The King (Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs, Regie: Peter Jackson)

2002
The Lord Of The Rings: The Two Towers (Der Herr der Ringe: Die zwei Türme, Regie: Peter Jackson)

2001
The Lord Of The Rings: The Fellowship Of The Ring (Der Herr der Ringe: Die Gefährten, Regie: Peter Jackson)

2000
28 Days (28 Tage, Regie: Betty Thomas)

1999
A Walk on the Moon (Regie: Tony Goldwyn)

1998
A Perfect Murder (Regie: Andrew Davis)
Psycho (Regie: Gus van Sant)

1997
G.I. Jane (Die Akte Jane, Regie: Ridley Scott)

1996
The Portrait of a Lady (Regie: Jane Campion)

1995
Crimson Tide (Crimson Tide — In tiefster Gefahr, Regie: Tony Scott)

1993
American Yakuza (Bloodbrother II — Champ gegen Champ, Regie: Frank A. Cappello)

1991
The Indian Runner (Regie: Sean Penn)

1990
The Reflecting Skin (Schrei in der Stille, Regie: Philip Ridley)

1988
Prison (Prison — Eine Rückkehr aus der Hölle, Regie: Renny Harlin)

1985
Witness (Der einzige Zeuge, Regie: Peter Weir)
Captain Fantastic von Matt Ross
Captain Fantastic von Matt Ross
Kritik

Captain Fantastic (2016)

Ben Cash (Viggo Mortensen) zieht in einem Waldstück irgendwo in der Wildnis bei Washington seine sechs Kinder groß. Die Großfamilie hat es sich gut eingerichtet. Zusammen erlegen sie Wild, pflegen ihren Pflanzengarten und sammeln Wasser. So natürlich wie möglich soll das Leben sein. Aber nicht ohne […]
Filmstill zu Falling (2020) von Viggo Mortensen
Falling (2020) von Viggo Mortensen - Filmstill
Kritik

Falling (2020)

In seiner ersten Regiearbeit erzählt Viggo Mortensen von einer höchst dysfunktionalen Vater-Sohn-Beziehung. Während Lance Henriksen als konservativ-wütender, demenzkranker Patriarch neue schauspielerische Seiten zeigen darf, ringt Mortensen als liberaler, schwuler Familienvater um dessen Anerkennung […]