Tom Wilkinson ist einer der führenden Schauspieler Großbritanniens und gehört sowohl auf Bühne und wie auch auf der Leinwand zu den Veteranen des Metiers. Es waren seine eindrucksvollen Auftritte in The Full Monty (Ganz oder gar nicht, 1997) und seine Rolle in der mehrfach mit dem Oscar ausgezeichneten Romantikkomödie Shakespeare In Love (1998), die ihn weltweit beim Kinopublikum bekannt machten.

Wilkinson wurde für seine Darstellung als trauernder Vater in dem Film In The Bedroom (2001) an der Seite von Sissy Spacek gefeiert und mit vielen Preisen bedacht. Zu den Filmauszeichnungen gehören eine Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller, eine BAFTA-Nominierung, der Große Preis der Jury beim Sundance Film Festival und der Preis der New Yorker Filmkritiker als Bester Darsteller.

Sein Vielseitigkeit stellte Wilkinson unter anderem mit Sense and Sensibility (Sinn und Sinnlichkeit, 1995), Smilla’s Sense of Snow (Fräulein Smillas Gespür für Schnee, 1997), Oscar & Lucinda (Oscar und Lucinda, 1997), Ride With The Devil (Ride with the Devil – Die Teufelsreiter, 1999), The Importance Of Being Earnest (Ernst sein ist alles, 2002) und dem von der Kritik umjubelten Film The Girl With The Pearl Earring (Das Mädchen mit dem Perlenohrring, 2003) unter Beweis.

Zu seinen jüngeren Rollen zählen die von der Kritik hoch gelobte Tragikomödie Eternal Sunshine Of The Spotless Mind (Vergiss mein nicht, 2004) mit Kate Winslet und Jim Carrey, Stage Beauty (2004) mit Claire Danes und Billy Crudup, der von Julian Fellowes adaptierte P.G. Wodehouse-Roman Piccadilly Jim (2004), A Good Woman (Good Woman – Ein Sommer in Amalfi, 2004) mit Helen Hunt und Scarlett Johansson und Batman Begins (2005). 2006 sah man ihn an der Seite von Laura Linney in dem Horror-Thriller The Exorcism Of Emily Rose (2005).

Tom Wilkinson wurde am 12. Dezember 1948 in Leeds geboren. Wilkinson studierte Anglistik und Amerikanistik an der Universität von Kent. Ab Mitte der 70er trat Wilkinson in zahlreichen britischen Fernsehfilmen und -serien auf. Es sollte jedoch fast 20 Jahre dauern bis er durch The Full Monty seinen internationalen Durchbruch auf der Kinoleinwand feiern konnte.

Filmographie — Tom Wilkinson (Auswahl)

2011
The Green Hornet (Regie: Michel Gondry)

2010
Burke and Hare (Regie: John Landis)
The Conspirator (Regie: Robert Redford)
The Debt (Regie: John Madden)
The Ghost Writer (Der Ghostwriter, Regie: Roman Polanski)
Jackboots on Whitehall (Regie: Edward McHenry und Rory McHenry)

2009
The Gruffalo (TV) (Regie: Max Lang und Jakob Schuh)
Frail (Regie: Leslie Rogers)
44 Inch Chest (Regie: Malcolm Venville)
Duplicity (Duplicity — Gemeinsame Geheimsache, Regie: Tony Gilroy)

2008
Valkyrie (Walküre, Regie: Bryan Singer)
Recount (TV) Regie: Jay Roach)
RocknRolla (Rock N Rolla, Regie: Guy Ritchie)
John Adams (TV-Serie) (Regie: Tom Hooper)
A Number (TV) (Regie: James MacDonald)

2007
Michael Clayton (Regie: Tony Gilroy)
Cassandra’s Dream (Cassandras Traum, Regie: Woody Allen)
Dedication (Regie: Justin Theroux)

2006
The Night of the White Pants (Regie: Amy Talkington)
The Last Kiss (Regie: Tony Goldwyn)

2005
Separate Lies (Geliebte Lügen, Regie: Julian Fellowes)
The Exorcism of Emily Rose (Regie: Scott Derrickson)
Batman Begins (Regie: Christopher Nolan)
Ripley Under Ground (Regie: Roger Spottiswoode)

2004
A Good Woman (Ein Sommer in Amalfi, Regie: Mike Barker)
Stage Beauty (Regie: Richard Eyre)
Eternal Sunshine of the Spotless Mind (Vergiss mein nicht, Regie: Michel Gondry)
Piccadilly Jim (Regie: John McKay)

2003
Girl with a Pearl Earring (Das Mädchen mit dem Perlenohrring, Regie: Peter Webber)

2002
The Importance of Being Earnest (Ernst sein ist alles, Regie: Oliver Parker)

2001
In The Bedroom (Regie: Todd Field)

2000
The Patriot (Der Patriot, Regie: Mel Gibson)

1999
Ride with the Devil (Die Teufelsreiter, Regie: Ang Lee)

1998
Shakespeare in Love (Regie: John Madden)

1997
Oscar and Lucinda (Oscar und Lucinda, Regie: Gillian Armstrong)
Smilla’s Sense of Snow (Fräulein Smillas Gespür für Schnee, Regie: Bille August)
The Full Monty (Ganz oder gar nicht, Regie: Peter Cattaneo)

1995
Sense and Sensibility (Sinn und Sinnlichkeit, Regie: Ang Lee)
Bild zu Dead In A Week (Or Your Money Back) von Tom Edmunds
Dead In A Week (Or Your Money Back) von Tom Edmunds - Filmbild 1
Film

Dead In A Week (Or Your Money Back) (2018)

Nach dem neunten erfolglosen Selbstmordversuch heuert ein lebensmüder junger Mann einen alternden Killer an. Denn wenn man es ernsthaft beenden will, kann man ja wohl auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.
Film

Titan - Evolve or Die (2018)

„The Titan“ handelt von dem Air-Force-Piloten Rick Janssen, dessen Körper bei einem Militärexperiment so widerstandsfähig gemacht wird, damit er unter den lebensfeindlichen Umweltbedingungen des Saturn-Mondes Titan bestehen kann. Das Experiment ist erfolgreich und macht aus Rick einen Supermenschen. [...]
Bild zu Burden von Andrew Heckler - Filmbild 1
Burden von Andrew Heckler - Filmbild 1
Film

Burden (2018)

Mike Burden ist Mitglied des Ku Klux Klan und betreibt einen Shop mit Devotionalien für Red [...]
Filmstill zu The Happy Prince (2018)
The Happy Prince (2018) von Rupert Everett
Kritik

The Happy Prince (2018)

Was nützt ein Leben ohne Liebe? Rupert Everett inszeniert die letzten Lebensjahre von Oscar [...]
Little Boy von Alejandro Monteverde
Little Boy von Alejandro Monteverde
Kritik

Little Boy

Pepper Flynt Busbee ist sehr klein für sein Alter, und so ruft ihn jeder nur „Little Boy“. [...]
Good People von Henrik Ruben Genz
Good People von Henrik Ruben Genz
Kritik

Good People

In diesem höchst belanglosen Thriller lädt der sonst für TV-Produktionen bekannte Regisseur [...]
The Samaritan - Trailer (deutsch)
Kritik

Der Samariter - Tödliches Finale

Was anfangs erscheint wie ein relativ vorhersehbarer Crime-Film nimmt zur Mitte hin eine [...]
Burke & Hare von John Landis
Burke & Hare von John Landis
Kritik

Burke & Hare

Der Tod steht ihm schlecht. Das Rückgrat verbogen, die Nase halb lose. Eine tadellose Leiche [...]