Renato Berta

Filmstill zu The Salt of Tears von Philippe Garrel
The Salt of Tears von Philippe Garrel - Filmstill
Kritik

The Salt of Tears (2020)

Als der junge Schreiner Luc nach Paris fährt, begegnet ihm eine junge Frau — und als er zurückkehrt, tritt eine zweite in sein Leben. Doch ist eine von ihnen auch die große Liebe, nach der er sich so sehnt?
Bild zu Favola von Sebastiano Mauri
Favola von Sebastiano Mauri - Filmbild 1
Film

Favola (2017)

Amerika in den 1950er Jahren: Zwischen Stofftierpudeln, frivolen Mambostunden und Alieninvasionen fristet Mrs. Fairytale ihre Tage im scheinbaren Traumhaus. Einziger Lichtblick ist ihre Freundin Emerald. Die beiden diskutieren über alles und nichts – den Missbrauch durch den Ehemann sowie die Farbe […]
L'amant d'un jour von Philippe Garrel
L'amant d'un jour von Philippe Garrel
Kritik

L'amant d'un jour

Ein Professor (Éric Caravaca) verschwindet mit seiner Studentin (Louise Chevillotte) auf eine […]
Eine Komödie im Mai von Louis Malle
Eine Komödie im Mai von Louis Malle
Kritik

Eine Komödie im Mai

Die Entscheidung des französischen Filmemachers Louis Malle, die Hauptrolle eines seiner […]
Belleville Tokyo - Trailer (frz.)
Film

Belleville Tokyo

Marie ist schwanger, doch das hindert ihren Freund Julien nicht, sie sitzen zu lassen und wegen […]
Noi credevamo - Trailer (OF)
Film

Noi credevamo

In “Noi credevama” zeichnet Regisseur Mario Martone ein Bild der italienischen […]
Gebo And The Shadow - Trailer (OmeU)
Film

Gebo And The Shadow

Mit einem Alter von 103 Jahren, dürfte der Portugiese Manoel de Oliveira wohl der älteste aktiv […]
Un enfant de toi - Trailer (OF)
Film

Un enfant de toi

Sieben Jahre ist Lina alt — sie liebt ihre Eltern, die getrennt voneinander Leben. Und dann […]
Lullaby to My Father - Trailer (OF)
Film

Lullaby to My Father

In seinem Dokumentarfilm folgt Regisseur Amos Gitai den Spuren seines Vaters Munio, der 1909 in […]
Im Schatten der Frauen von Philippe Garrel
Im Schatten der Frauen von Philippe Garrel
Kritik

Im Schatten der Frauen

Filme wie Philippe Garrels L’ombre des femmes werden heute eigentlich gar nicht mehr gemacht […]