Peter van Eyck

Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse von Dominik Kuhn
Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse von Dominik Kuhn
Kritik

Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse (2018)

Parodistische Neusynchronisationen haben eine lange Tradition – von Woody Allens „What’s Up, Tiger Lily?“ (1966) bis zu „Lord of the Weed“ (2003). Nun hat sich Dominik Kuhn alias Dodokay Fritz Langs letztem Thriller vorgeknöpft und daraus die Komödie „Die 1000 Glotzböbbel des Dr. Mabuse“ gestrickt.
Kritik

Das große Liebesspiel

Ein so distanziert wie souverän wirkendes Callgirl (Hildegard Knef) empfängt offensichtlich die unterschiedlichsten Kunden in seinem Appartement. An diesem Mittwoch, der doch eigentlich der Dame „freier“ Obsttag ist, beispielsweise einen zurückhaltenden Polizisten (Walter Giller), der [...]
Epilog - Das Geheimnis der Orplid  von Helmut Käutner
Epilog - Das Geheimnis der Orplid von Helmut Käutner
Kritik

Epilog - Das Geheimnis der Orplid

Zum Nachspiel ist es ein langer Weg. Ehe Journalist Peter Zabel (Horst Caspar) das Geheimnis [...]
Verbrechen nach Schulschluss von Alfred Vohrer
Verbrechen nach Schulschluss von Alfred Vohrer
Kritik

Verbrechen nach Schulschluss

Alfred Vohrer, der vor allem für Edgar Wallace-Filme wie Das Gasthaus an der Themse und Der [...]
Kritik

Lohn der Angst

Las Piedras in Venezuela ist ein Ort fernab jeglicher Hoffnung: Eine Ölgesellschaft ist der [...]
Das Mädchen Rosemarie von Rolf Thiele
Das Mädchen Rosemarie von Rolf Thiele
Kritik

Das Mädchen Rosemarie

Innerhalb der Themenwoche „Sex & Macht“, die mit zahlreichen dokumentarischen wie fiktiven [...]