Pepe Danquart

Pepe Danquart

Pepe Danquart, geboren 1955, ist Gründungsmitglied der Medien-Werkstatt Freiburg und arbeitet seit fast 30 Jahren als Regisseur und Autor. In dieser Zeit sind mehr als 40 Langfilme und über ein Dutzend Kurzfilme entstanden, die auf nationalen wie internationalen Filmfestivals Preise und Anerkennung fanden. Er unterrichtete in den 80er Jahren an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin und heute an der Filmakademie in Ludwigsburg.

Zu Beginn seiner Karriere drehte Danquart vorwiegend Dokumentar- und Kurzfilme. International bekannt wurde er 1994, als er für seinen Kurzfilm Schwarzfahrer (1993) einen Oscar erhielt. In Schwarzfahrer thematisierte Pepe Danquart den alltäglichen Rassismus, mit dem (Kino-)Dokumentarfilm Heimspiel (2000) zeigte er die Differenzen zwischen Ost und West anhand einer ostdeutschen Hockeymannschaft (Deutscher Filmpreis für Beste Regie).

In seinem international vielfach ausgezeichneten Film Nach Saison veranschaulichte er die Folgen des Balkankrieges am Schicksal der Menschen in Mostar. In den letzten Jahren wandte Danquart sich dem Spielfilm zu. Mit dem Psychodrama Mörderinnen, dem Thriller Semana Santa, dem musikalischen Märchen Im Herzen des Lichts (mit André Heller) und der Gangstercomedy C(r)ook bewies er sein Können in sehr unterschiedlichen Genres.

Filmographie — Pepe Danquart

2011
Lauf, Junge, lauf

2007
Am Limit

2004
C(r)ook (Basta, Rotwein oder Totsein)
Höllentour

2002
Semana Santa

2000
Mörderinnen

1999
Heimspiel

1997
Nach Saison

1995
Old Indians Never Die

1993
Phoolan Devi — Rebellion einer Banditin

1993
Schwarzfahrer

1990
Daedalus
Filmstill zu Vor mir der Süden (2020) von Pepe Danquart
Vor mir der Süden (2020) von Pepe Danquart
Film

Vor mir der Süden (2020)

1959, Italien. Pier Paolo Pasolini setzt sich im ligurischen Badeort Ventimiglia in seinen Fiat Millecento und umrundet einmal die italienische Küste. Der Form des berüchtigten Stiefels folgend fährt er 3.000 Kilometer bis hinauf nach Triest. Seine außergewöhnliche Reise gilt 60 Jahre später als […]
Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner von Pepe Danquart
Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner von Pepe Danquart
Kritik

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Die gleichnamige Buchvorlage von Kerstin Gier ist bei Bastei Lübbe erschienen. Bahnhofsliteratur für Frauen – und etwas anderes will Pepe Danquarts Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner auch gar nicht sein. Eine romantische Komödie mit ein bisschen Zauber auf der Suche nach der ganz großen […]