Patrice Leconte

Patrice Leconte

Geboren 1947 in Paris, wuchs Patrice Leconte in Tours auf. 1968 begann er ein Studium an der Pariser Filmschule IDHEC, das er 1969 mit einem Regiediplom abschloss. Von 1970 bis 1995 arbeitete Leconte als Autor und Zeichner von Bildergeschichten für die Zeitschrift Pilote.

1975 gab er sein Regiedebüt mit einer Comic-Verfilmung. Es folgen Komödien und Satiren, ehe er sich mit der Stilübung Die Spezialisten (1984) und der Amour-fou-Geschichte Die Verlobung des Monsieur Hire (1988) als anerkannter Autorenfilmer etablierte.

1997 wurde Lecontes Film Ridicule für den Oscar nominiert. Im Jahr 2000 schien seine Autobiographie mit dem Titel Je suis un imposteur (2000).

2006 gelang Leconte mit Les Bronzés 3 - Les Amis Pour La Vie der Boxoffice Hit in Frankreich. Mehr als 10 Millionen Besucher strömten in die Komödie.

Filmographie - Patrice Leconte (Auswahl)

2008
La guerre des miss

2007
Dix films pour en parler (Segment)
Trac

2006
Mon meilleur ami (Mein bester Freund)
Les Bronzés 3 - Les amis pour la vie

2004
Dogora - Ouvrons Les Yeux

2003
Confidences Trop Intîmes (Intime Fremde)

2002
L’Homme Du Train (Das zweite Leben des Monsieur Manesquier)

2001
Rue De Plaisirs

2000
Felix et Lola
La Veuve De Saint-Pierre (Die Witwe von Saint-Pierre)

1999
La Fille Sur Le Pont (Die Frau Auf Der Brücke)

1996
Ridicule (Ridicule – Von Der Lächerlichkeit Des Scheins)

1993
Le Parfum D’Yvonne (Das Parfum Von Yvonne)
Tango (Tango Mortale)

1990
Le Mari De La Coiffeuse (Der Mann Der Friseuse)

1989
Monsieur Hire (Die Verlobung Des Monsieur Hire)

1986
Tandem (Ein Unzertrennliches Gespann)

1984
Les Specialistes (Die Spezialisten)

1979
Les Bronzés Font Du Ski (Sonne, Sex Und Schneegestöber)

1978
Les Bronzés (Die Strandflitzer)

1975
Les Veces Etaient Fermes De L’ Interieur
Das Parfum von Yvonne von Patrice Leconte
Das Parfum von Yvonne von Patrice Leconte
Kritik

Das Parfum von Yvonne

Die Musik wirkt dramatisch und auf mysteriöse Weise bedrohlich, während eine Abfolge von Stills verlassene Hotelzimmer und leere Empfangshallen zeigt. Es sind Orte "einer vergangenen Welt", wie es in Patrick Modianos 1975 erschienenem Roman "Villa Triste" heißt. Die Zeit ist über sie [...]
Kritik

Alle meine Väter

Was kommt dabei heraus, wenn man die einmalige Chance hat, einen Film mit Alain Delon, Jean-Paul Belmondo und Vanessa Paradis zu drehen? Für Patrice Leconte, den Regisseur von Alle meine Väter, bedeutete es eine vorübergehende Verbrennung seiner Arthaus-Lorbeeren und eine mittelprächtige [...]
Ein Versprechen von Patrice Leconte
Ein Versprechen von Patrice Leconte
Kritik

Ein Versprechen (2013)

Zuletzt konzentrierte sich Patrice Leconte eher auf harmlose, teils leicht satirische, teils [...]
Die Spezialisten von Patrice Leconte
Die Spezialisten von Patrice Leconte
Kritik

Die Spezialisten

Nur noch ein Jahr hat der versierte Tresorknackerexperte Stepháne Carella (Gérard Lanvin) im [...]
Die Verlobung des Monsieur Hire von Patrice Leconte
Die Verlobung des Monsieur Hire von Patrice Leconte
Kritik

Die Verlobung des Monsieur Hire

Zurückgezogen lebt der Schneider Monsieur Hire (Michel Blanc) in einem Mietshaus in Paris und [...]
Das zweite Leben des Monsieur Manesquier - DVD-Cover
Das zweite Leben des Monsieur Manesquier - DVD-Cover
Kritik

Das zweite Leben des Monsieur Manesquier

Hat nicht jeder schon einmal darüber spekuliert, was sein könnte, wenn es möglich wäre, das [...]
Mein bester Freund / Mon meilleur ami von Patrice Leconte
Mein bester Freund / Mon meilleur ami von Patrice Leconte
Kritik

Mein bester Freund

Manchmal ist es einfach besser, nicht zu wetten. Diese Erfahrung muss auch der erfolgreiche [...]
Film

Mes stars et moi

Robert ist der größte Fan des französischen Kinos und steltt sein Stars gerne nach. Als drei [...]
Kritik

Die Witwe von Saint-Pierre

Im Jahre 1849 auf der französischen Atlantikinsel Saint-Pierre unweit Kanadas: Der Seemann [...]
Kritik

Le magasin des suicides

Das Animationskino kann und darf Dinge tun und zeigen, die der Realfilm nur unter Mühen auf [...]
Kritik

Nur eine Stunde Ruhe

Dieser Samstag beginnt für den Pariser Zahnarzt Michel (Christian Clavier) mit einer [...]
Kritik

Der Mann der Friseuse

Für manche Menschen ist der Besuch beim Friseur sogar unangenehmer als jener beim Zahnarzt, [...]