Michael Bertl

Helen von Sandra Nettelbeck
Helen von Sandra Nettelbeck
Kritik

Helen

Im Jahr 2020 wird Depression die zweithäufigste Krankheit nach Herz-Kreislauf-Schäden sein. Das befürchtet die Weltgesundheitsorganisation WHO. Aber wie sieht dieses oft verheimlichte Leiden aus? Sandra Nettelbecks sehenswerter Spielfilm gibt einen schonungslos offenen Einblick.
Film

Die dünnen Mädchen

Die dünnen Mädchen, das sind acht junge Frauen zwischen 18 und 29 Jahren, die seit langem an Essstörungen leiden und versuchen, diese zu bekämpfen. Sie haben gehungert bis zur Selbstauflösung und können nicht einfach da mit aufhören. Diagnose: Magersucht.
Wintertochter von Johannes Schmid
Wintertochter von Johannes Schmid
Kritik

Wintertochter

Ausgerechnet, als an Heiligabend die weihnachtliche Bescherung stattfindet, ruft ein fremder Ma [...]
Mr. Morgan's Last Love von Sandra Nettelbeck
Mr. Morgan's Last Love von Sandra Nettelbeck
Kritik

Mr. Morgan's Last Love

Sandra Nettelbecks neuer Film beginnt dort, wo Michael Hanekes Liebe endete – mit dem Tod einer [...]
Agnes von Johannes Schmid
Agnes von Johannes Schmid
Kritik

Agnes

Agnes wandelt im Schnee: Sie ist gefühlt nackt. Um sie herum nur deutscher Dämonenwald: Es ist [...]