Maurizio Braucci

Bild zu Dogman von Matteo Garrone
Dogman von Matteo Garrone - Filmbild 1
Kritik

Dogman (2018)

Eine Charakterstudie im Gewand eines leisen Thrillers ist Matteo Garrones „Dogman“, in dem der Hundepfleger Marcello wegen eines falschen Freundes zum Außenseiter in dem Ort wird, in dem er lebt. Bis er nur noch einen Ausweg sieht ...
Film

The Intruder

Mit viel Mühe und Liebe hat die Sozialarbeiterin Giovanna in einem von der Camorra regierten Vorort von Neapel eine Zuflucht für die Kinder des Viertels gefunden, in denen sie sicher sind vor den Anwerbeversuchen der Kriminellen. Dann steht eines Tages Maria mit einem Säugling und der kleinen Rita v [...]
Tatanka von Giuseppe Gagliardi
Tatanka von Giuseppe Gagliardi
Kritik

Tatanka

Es ist eine alte Regel: Eine schwache erste Hälfte kann man noch auswetzen, wenn die zweite Häl [...]
Reality von Matteo Garrone
Reality von Matteo Garrone
Kritik

Reality

Wenn sich ein Film den Titel Reality gibt, dann ist schnell klar, dass diese Wirklichkeit höchs [...]
Die Pause von Leonardo Di Costanzo
Die Pause von Leonardo Di Costanzo
Film

L’intervallo

Eine Vorstadt von Neapel: Salvatore ist 15 und verkauft auf der Straße Eis und Getränke. Eines [...]
Kritik

Pasolini

Er hat eine Schwäche für exzentrische Männer: Abel Ferrara liefert gleich nach seinem Dominique [...]
Anime nere von Francesco Munzi
Anime nere von Francesco Munzi
Kritik

Anime nere

Drei Brüder aus einer kalabrischen Familie: Luigi (Marco Leonardi) handelt mit Drogen, Rocco (P [...]
Bella e perduta - Eine Reise durch Italien von Pietro Marcello
Bella e perduta - Eine Reise durch Italien von Pietro Marcello
Kritik

Bella e perduta - Eine Reise durch Italien

Ein merkwürdiger, melancholischer Zauber entfaltet sich in Pietro Marcellos Bella e perduta . E [...]